Wie seriös ist 123 Kredite? Erfahrungen und Bewertungen

Wie seriös ist 123 Kredite? Erfahrungen und Bewertungen
© Adobe Stock

123 Kredite hat sich auf die Vermittlung von Krediten an Privatpersonen spezialisiert. Wie seriös ist das Online-Portal?

Gründe einen Kredit aufzunehmen gibt es viele. Geht zum Beispiel die Waschmaschine kaputt oder muss das Auto repariert werden, sehen sich Privatpersonen mit einem finanziellen Engpass konfrontiert. Allerdings werden Kredite oft auch zu Konsumzwecken aufgenommen, etwa für bestimmte Konsumgüter oder um einen Urlaub zu finanzieren. Einer der vielen Vermittler von Krediten ist das Online-Portal 123 Kredite.

300x250

Erfahrungen und Bewertungen zu 123 Kredite

Wer nach Erfahrungen zu 123 Kredite sucht, wird vermutlich nur wenige Inhalte finden. Das Online-Portal ist vergleichsweise unbekannt und wurde dementsprechend selten rezensiert. Nur vereinzelt findet man in Foren oder Blogs Erfahrungsberichte zu 123 Kredite. Um ein ganzheitliches Bild von der Kundenzufriedenheit zu bekommen, reichen diese aber nicht aus.

Selbiges gilt für Bewertungen zum Unternehmen. Wir konnten diesbezüglich kaum Inhalte finden. So ist 123 Kredite zum Beispiel weder auf Trustpilot noch auf ScamAdviser vertreten. Nur auf der Seite SOS-Kredit wird der Kreditvermittler bewertet – und zwar mit 3,3 von 5 Sternen. Allerdings sind die insgesamt 10 Erfahrungsberichte ebenfalls nicht ausschlaggebend genug für eine umfassende Einschätzung des Angebots.

Kredit Vergleich: Die besten Angebote

Du möchtest ein Darlehen aufnehmen? Mit unserem Kredit Vergleich findest du schnell den passenden Ratenkredit für deine persönlichen Ziele.

123 Kredite: Ist das Online-Portal seriös?

123 Kredite ist weder eine Bank noch ein Kreditvermittler im klassischen Sinne. Stattdessen handelt es sich um ein Unternehmen, welches Daten von Kredit-Interessenten sammelt und diese an Kreditvermittler weiterleitet. So steht 123 Kredite eigentlich nur als Intermediär zwischen Vermittler und Antragsteller. Das Unternehmen finanziert sich vermutlich über Provisionen, die bei der Vermittlung zustande kommen.

Konkret arbeitet 123 Kredite mit Duratio, Maxda, SKAG, InterVida, Credit 12 und weiteren Vermittlern zusammen. Nach Angaben des Unternehmens sind die persönlichen Daten von Kunden sicher und werden nur an die jeweiligen Kreditpartner weitergereicht, die auch tatsächlich in Frage kommen, um ein passendes Angebot einzuholen. Hinter der Webseite steht die A-Z Finanz GmbH aus der Schweiz.

Grundsätzlich handelt es sich um ein seriöses Geschäftsmodell, welches die A-Z Finanz GmbH betreibt. Ob diese Art der Datenverarbeitung in deinem Interesse ist, musst du selbst beurteilen. Da es relativ wenige Erfahrungsberichte zum Unternehmen gibt, raten wir generell vorsichtig zu sein.

Alternativen zu 123 Kredite

Als Kreditvermittler hat 123 Kredite bisher keine starke Reputation. Die wenigen Erfahrungsberichte und Bewertungen machen es schwer, den Service des Anbieters einzuschätzen. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, ist es wohl klüger, bekannte Kreditvermittler zu nutzen. Immerhin gibt es auch eine große Auswahl an Unternehmen, die Kredite in Deutschland an Privatpersonen vermitteln.

Ein beliebter Anbieter in diesem Bereich ist Auxmoney*. Das Unternehmen arbeitet mit institutionellen Anlegern zusammen, um auch Personen mit schlechter Schufa und geringem Einkommen eine Finanzierung zu ermöglichen. Die Alternative hierzu ist Maxda*. Das Besondere an diesem Anbieter: Kreditnehmer können auch einen Kredit aus dem Ausland aufnehmen, den sogenannten Schweizer Kredit.

Kredit aufnehmen – die Voraussetzungen

Natürlich kann nicht jeder einen Kredit aufnehmen. Dazu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, die der Bank beziehungsweise dem Kreditgeber Sicherheit gewährleisten. Ein geregeltes Einkommen ist deshalb meistens erforderlich, ebenso wie ein guter Schufa-Score. Doch abgesehen von der Bonität gibt es noch weitere Anforderungen, die Kreditnehmer erfüllen sollten.

Grundsätzlich müssen Antragsteller das 18. Lebensjahr vollendet haben und voll geschäftsfähig sein. Erforderlich sind auch ein Wohnsitz in Deutschland und ein deutsches Bankkonto. Gegebenenfalls verlangt der Kreditgeber auch Sicherheiten wie zum Beispiel Immobilien, Versicherungen oder Wertpapiere. Auch ein Bürge oder zweiter Kreditnehmer kann der Bank als Sicherheit dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts