Wie kann man bei Trade Republic Aktien verschenken?

Wie kann man bei Trade Republic Aktien verschenken?
© Adobe Stock

Du möchtest jemandem eine Freude machen und Aktien verschenken? Wie das beim Online-Broker Trade Republic geht, erfährst du hier.

Gegen Jahresende zerbrechen sich viele Menschen den Kopf darüber, was sie Familie und Freunden zu Weihnachten schenken. Neben den klassischen Geldgeschenken oder Gutscheinen gibt es noch die etwas originellere Möglichkeit, Wertpapiere wie Aktien zu verschenken. Kunden des Online-Brokers Trade Republic müssen dafür folgendermaßen vorgehen.

Aktien verschenken mit Trade Republic

Grundsätzlich ist es nicht schwer, mit Trade Republic Aktien zu verschenken. Voraussetzung für die Schenkung ist nur, dass der Beschenkte ein eigenes Depot besitzt, auf das die Wertpapiere übertragen werden können. Selbiges gilt übrigens auch für das Vererben von Aktien, Fonds oder anderen Wertpapieren. Kostenlose Depots abseits von Trade Republic findest du in unserem Depotvergleich.

Um nun Aktien auf das Depot eines Freundes oder Familienmitglieds zu übertragen, musst du dessen Depotanbieter darüber informieren. Dieser wird dir dann ein Übertragungsformular bereitstellen, welches ausgefüllt und unterschrieben werden muss. Anschließend kannst du es als Scan über das Kontaktformular an Trade Republic senden. Der Broker kümmert sich darum, die ausgewählten Aktien zu übertragen.

Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass Übertragungen von Bruchteilsaktien bei Trade Republic derzeit nicht unterstützt werden. Du kannst also nur ganze Aktien, Fonds oder andere Wertpapiere verschenken.

Steuern bei Aktienübertrag: Das musst du beachten

Überträgst du einzelne Wertpapiere oder gleich ein gesamtes Depot an eine andere Person, müssen die bisherigen Gewinne prinzipiell versteuert werden. Die Depotbank wird dann automatisch 25 Prozent Abgeltungssteuer plus 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer einbehalten. Dies hat den Grund, dass eine Übertragung zunächst als Verkauf gewertet wird.

Wenn du deine Aktien verschenken, also an jemand anderes ohne entgeltliche Gegenleistung übergeben möchtest, musst du das Trade Republic mitteilen. Meist lässt sich die Schenkung auch schon im Übertragungsformular ankreuzen. Bisher erzielte Gewinne werden dann nicht automatisch realisiert, wodurch die Steuerlast entfällt. Gebühren von Seiten des Brokers werden nicht veranschlagt.

Wie kann man bei Trade Republic Aktien verschenken?
Wertpapiere wie Aktien können steuerfrei verschenkt werden | © Adobe Stock

Einzelne Aktien oder Fonds verschenken?

Geldanlagen als Geschenk sind grundsätzlich keine schlechte Idee. Immerhin besteht die Möglichkeit, dass sich der Wert des Geschenks im Laufe der Zeit sogar erhöht. Allerdings ist hier Achtsamkeit gefragt. Bestimmte Geldanlagen wie zum Beispiel einzelne Aktien können stark im Wert schwanken. Vor allem dann, wenn es sich um Aktien aus einem spekulativen Sektor mit geringer Marktkapitalisierung handelt.

Fonds gelten allgemein als weniger volatil. Dies hat den Grund, dass sie gleich mehrere Aktientitel enthalten, wodurch etwaige Kursschwankungen von Einzelwerten abgefangen werden können. Beliebt bei Privatanlegern sind vor allem die börsengehandelten ETFs, welche in der Regel einen Index wie zum Beispiel den MSCI World oder S&P 500 abbilden. ETFs kannst du bei Trade Republic genauso wie Aktien verschenken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts