Wendy’s in Deutschland: Gibt es die Fast-Food-Kette auch hierzulande?

Wendy's in Deutschland: Gibt es die Fast-Food-Kette auch hierzulande?
© Adobe Stock

Die Fast-Food-Kette Wendy’s ist in den USA so berühmt, wie hierzulande McDonald’s und Burger King. Doch gibt es das Schnellrestaurant auch in Deutschland?

Wendy’s ist eine der größten Fast-Food-Ketten der Welt. Fast 7.000 Filialen lassen sich überall auf der Erde finden. Obwohl das Schnellrestaurant überwiegend in den USA operiert, können auch andere Ländern in den Genuss der hauseigenen Hamburger, Sandwiches und Pommes kommen. So steht das Franchise noch auf dem Boden von 28 weiteren Staaten. Doch gibt es Wendy’s auch in Deutschland?

Auch interessant: Darum gibt es keinen Walmart in Deutschland

Gibt es Wendy’s in Deutschland?

Geht man die Liste aller Gebiete durch, in denen Wendy’s Filialen aufgestellt hat, dann entdeckt man Länder wie Mexiko, Indonesien, Japan, Kuwait und sogar die Kaimaninseln. Von Deutschland ist aber nirgendwo die Rede. Der einfache Grund dafür: Es gibt hierzulande keine Wendy’s-Filialen. Zu diesem erschütternden Ergebnis wird man auch gelangen, wenn man auf Google Maps nach dem Schnellrestaurant sucht.

Doch das war nicht immer so. Vor der Wiedervereinigung konnte man auch in Deutschland einige Filialen finden. Allerdings zog sich Wendy’s schon kurze Zeit nach den ersten Eröffnungen wieder aus dem deutschen Markt zurück.

Die kurze Geschichte der Fast-Food-Kette in Deutschland

Zum ersten Mal betrat Wendy’s im Jahr 1979 deutschen Boden, als das Franchise eine kleine Filiale in der bayrischen Landeshauptstadt München eröffnete. Diese Filiale galt zeitgleich auch als die erste in Europa. Wenig später folgten Restaurants in Mannheim, Heidelberg, Köln, Frankfurt am Main und weiteren westdeutschen Städten.

Allerdings versuchte man die Betriebe bewusst in solchen Gebieten aufzustellen, in denen sich viele US-amerikanische Soldaten oder Touristen aufhielten. Einige Filialen standen standen sogar direkt in den US-Kasernen. Die typischen Wendy’s-Gerichte waren dort nur Angehörigen des US-Militärs zugänglich.

Als es im Jahr 1990 zur Wiedervereinigung Deutschlands kam und große Teile der amerikanischen Truppen abzogen, schlossen auch die Wendy’s Filialen. Der Hauptkundenstamm war nun mal verschwunden. Schon bald schien es so, als sei das Schnellrestaurant niemals im Herzen Europas gewesen.

Könnte Wendy’s bald wieder nach Deutschland zurückkehren?

Die Chancen, dass Wendy’s eines Tages wieder nach Deutschland kommt, stehen gar nicht so schlecht. Erst im Jahr 2021 eröffnete das Franchise wieder erste Filialen im Vereinigten Königreich, nachdem man die britischen Lande im Jahr 2000 eigentlich verlassen hatte. Mittlerweile stehen schon 25 Restaurants in Großbritannien und Nordirland. Auf lange Sicht plant das Unternehmen einer der “Big Player” im Fast-Food-Markt des Landes zu werden.

Doch dabei soll es nicht bleiben. Auf einer Investorenkonferenz im Oktober 2022 erklärte der CEO Todd Penegor, man plane Wendy’s-Filialen auch in weiteren europäischen Ländern zu eröffnen. “Unsere große Chance in Europa besteht darin, zuerst das Geschäft im Vereinigten Königreich auszubauen. Wir denken dann darüber nach, wie wir nach Irland kommen, indem wir die Lieferkette nutzen, die wir in Großbritannien aufgebaut haben. Und dann denken wir auch über Spanien nach.” erklärte Penegor.

Auf eine Anfrage per Mail, ob Wendy’s auch plane, nach Deutschland zu expandieren, erhielten wir leider keine aussagekräftige Antwort. Allerdings erklärte man uns, das Schnellrestaurant möchte seine “Markenpräsenz in ganz Europa ausbauen”. Zudem schrieb das Unternehmen: “Als Teil unseres europäischen Expansionsplans versuchen wir aktiv, unser Franchisemodell zu nutzen um in Zukunft in verschiedene europäische Märkte einzutreten.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner