Warren Buffett: Wie der Zinseszinseffekt sein Vermögen vermehrte

Warren Buffett: Wie der Zinseszinseffekt sein Vermögen vermehrte
© YouTube

Warren Buffett ist einer der reichsten Menschen der Welt. Zum Erreichen seines Vermögens machte der US-Amerikaner vom Zinseszinseffekt Gebrauch.

Der Zinseszinseffekt hilft dir dabei, dein Kapital bei der Geldanlage wachsen zu lassen – und zwar nicht linear, sondern exponentiell. Das ist deshalb möglich, weil beim Zinseszins auch der Zins verzinst wird bzw. der neu hinzugekommene Geldbetrag. Klingt abstrakt, ist aber leicht greifbar, wenn man darüber nachdenkt, dass ein Zinssatz bei einem Kapital von z.B. 520 Euro mehr Erträge einbringt als bei 500 Euro.

Auch interessant: Passives Einkommen – 10 Ideen, die du auch mit wenig Geld umsetzen kannst

Warren Buffett: Der Zinseszinseffekt machte ihn zum Multimilliardär

Weil der Kapitalbetrag durch den Zinseszinseffekt immer schneller wächst, ist es wichtig für Anleger, diesen für ihren Vorteil zu nutzen. Davon ist auch der Multimilliardär Warren Buffett überzeugt, der den Zinseszinseffekt einst als “besten Freund” des Investors bezeichnet hat.

Ein Blick auf die finanzielle Historie Buffetts zeigt, wie die Börsenlegende zu dieser Aussage kam. Laut “finmasters” stieg das Vermögen des berühmten Investors über die Jahre immer stärker an. Besaß er im Alter von 72 Jahren nur 36 Milliarden Dollar, waren es im Alter von 83 Jahren schon 58,5 Milliarden Dollar. Als Warren Buffett seinen 91-Jährigen Geburtstag feierte, hatte er dann 91 Milliarden Dollar. Das gesamte Vermögenswachstum Buffetts lässt sich wie folgt darstellen:

AlterVermögen*
21 Jahre20.000 Dollar
26 Jahre26.000 Dollar
30 Jahre1.000.000 Dollar
33 Jahre2.400.000 Dollar
35 Jahre7.000.000 Dollar
37 Jahre10.000.000 Dollar
39 Jahre25.000.000 Dollar
43 Jahre34.000.000 Dollar
44 Jahre19.000.000 Dollar
47 Jahre67.000.000 Dollar
52 Jahre376.000.000 Dollar
53 Jahre620.000.000 Dollar
56 Jahre1.400.000.000 Dollar
58 Jahre2.300.000.000 Dollar
59 Jahre3.800.000.000 Dollar
66 Jahre17.000.000.000 Dollar
72 Jahre36.000.000.000 Dollar
83 Jahre58.500.000.000 Dollar
91 Jahre91.000.000.000 Dollar
*Nicht inflationsbereinigt

Wer einen aufmerksamen Blick auf die Tabelle wirft, wird bemerken, dass Buffett erst im Alter von 56 Jahren zum Milliardär wurde. Seitdem stieg sein Vermögen aber mächtig an. Der Grund für diesen steilen Aufstieg liegt neben der Fähigkeit des Multimilliardärs, die besten Aktien zu finden, auch im Zinseszinseffekt. Denn Buffett ließ sein Vermögen weiter für sich arbeiten, sodass es immer schneller wuchs.

Die meisten Menschen werden in ihrer Zeit als Anleger kein so großes Vermögen wie Buffett anhäufen. Vom Zinseszinseffekt kann aber jeder profitieren. Alles was man dafür braucht ist ein Depot*, ein passendes Anlageprodukt (z.B. Aktien oder ETFs) und jede Menge Geduld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts