Warren Buffett: 5 Tipps der Börsenlegende, um reich zu werden

Warren Buffett: 5 Tipps der Börsenlegende, um reich zu werden
© Charlie Rose (YouTube)

Du möchtest eines Tages reich werden? Diese 5 Tipps der Börsenlegende Warren Buffett helfen dir dabei, dein Ziel zu erreichen.

Schon seit Jahrzehnten schlägt Warren Buffett mit seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway den US-Leitindex S&P 500. Sein Talent, die besten und günstigsten Aktien zu finden, machte den Börsenprofi zu einem der reichsten Menschen der Welt. Mehr als 107 Milliarden Dollar soll er momentan besitzen. Derzeit gibt es nur vier Personen, die das Orakel von Omaha in puncto Wohlstand noch übertreffen.

Die Geheimnisse des Reichtums behält Buffett aber nicht für sich. Immer wieder gibt der 92-Jährige in Interviews und auf Aktionärsversammlungen seiner Firma wertvolle Tipps zum Vermögensaufbau. Fünf seiner besten Ratschläge haben wir für dich aufgelistet:

Auch interessant: Charlie Munger – Warum die ersten 100.000€ die schwersten sind

Tipp 1: Starte früh

Warren Buffett rät dazu, möglichst früh mit dem Investieren zu beginnen. Denn je früher man mit der Geldanlage startet, desto stärker kann man vom Zinseszinseffekt profitieren. Zur Erinnerung: Der Zinseszinseffekt sorgt dafür, dass dein Vermögen mit der Zeit immer stärker anwächst. Anleger können ihn anwenden, indem sie nicht nur den ursprünglichen Anlagebetrag, sondern auch neue Kapitalbeträge verzinsen lassen (z.B. Einnahmen aus Dividenden).

Wer kurz vor dem Ruhestand steht hat natürlich weniger Zeit, ein Vermögen anzusparen als ein junger Student. Zu spät ist es allerdings nie. Auch Omi und Opi können mit der richtigen Anlagestrategie noch ihre Rente aufbessern. Wichtiger als die Anlagedauer ist es, überhaupt mit dem Investieren anzufangen.

Wenn du noch nicht mit der Geldanlage begonnen hast: Ein kostenloses Depot kannst du beim Online-Broker Trade Republic* erstellen. Neben Aktien lassen sich dort auch ETFs, Derivate und Kryptowährungen handeln.

Tipp 2: Denke langfristig

“Ich versuche nie, an der Börse Geld zu verdienen. Ich kaufe in der Annahme, dass sie den Markt am nächsten Tag schließen und fünf Jahre lang nicht wieder öffnen könnten.” erklärte Warren Buffett einst in einem Interview. Das tägliche Auf- und Ab an der Börse interessiert den Multimilliardär nicht. Als “Buy-and-Hold”-Investor denkt er langfristig bei seinen Anlageentscheidungen. Krisen und Börsencrashs nutzt er, um günstig Wertpapiere einzukaufen.

Tipp 3: Verliere niemals Geld

Einer der bekanntesten Sprüche Buffetts lautet: “Regel Nummer 1: Verliere niemals Geld. Regel Nummer 2: Vergiss die erste Regel nicht.” Der Multimilliardär hat in seiner Karriere stets darauf geachtet, sein Kapital beisammen zu halten. Denn jeder Euro, der verloren geht, ist ein Euro weniger für den Vermögensaufbau. Aus diesem Grund fuhr Buffett, selbst nachdem er seine erste Million verdient hatte, noch einen alten VW Beetle.

Tipp 4: Investiere in dich selbst

“Das beste Investment ist das Investment in dich selbst” erklärte Buffett während der Finanzkrise 2008. Die Börsenlegende selbst liest jeden Tag mehrere Stunden Bücher, Zeitungsartikel und Geschäftsberichte, um seine unternehmerischen Fähigkeiten zu verbessern. Und wenn der größte Investor aller Zeiten noch im Alter von 92 Jahren an seiner finanziellen Bildung arbeitet, solltest du das auch tun.

Doch nicht nur bei der Geldanlage lohnt sich ein Investment in die eigenen Fähigkeiten. Auch im Berufsleben sind oft die Menschen erfolgreicher, die kontinuierlich an sich selbst arbeiten. Scheue dich deshalb nicht davor, Zeit und Geld für Fortbildungen oder Studien aufzuwenden.

5. Stelle dich deinen Ängsten

Buffett kennt das Gefühl der Angst. Lange Zeit fürchtete sich der Star-Investor davor, vor einem Publikum zu sprechen. Diese Angst begleitete ihn so lange, bis er einen Kurs des berühmten Kommunikationstrainers Dale Carnegie besuchte und dadurch seine rhetorischen Fähigkeiten verbessern konnte. Heute spricht Buffett regelmäßig vor großen Menschenmengen – so auch bei der jährlich stattfindenden Aktionärsversammlung von Berkshire Hathaway.

Um erfolgreich zu werden, muss man sich seinen Ängsten stellen, glaubt Buffett. Dabei geht es dem Multimilliardär nicht nur um öffentliches Reden. Viele Menschen lassen sich auch beim Investieren, im Beruf und im Privatleben von irrationalen Ängsten zurückhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts