Unglaublich: Bizarre Kryptowährung ist jetzt wertvoller als Bitcoin

Unglaublich: Bizarre Kryptowährung ist jetzt wertvoller als Bitcoin
© Pexels

Der Bitcoin wurde abgelöst. Völlig überraschend steht nun eine andere Währung an der Spitze des Kryptohimmels.

Die Kursentwicklung des Bitcoin hat über die letzten Jahre regelmäßig für verblüffte Gesichter gesorgt. Immer wenn man dachte, die Kryptowährung sei an ihrem Zenit angelangt, durchbrach der Coin eine neue Grenze. Mittlerweile ist das Zahlungsmittel mehr als 40.000 Euro wert. Doch wer dachte, der Bitcoin sei der unangefochtene König der Kryptowelt, irrt gewaltig. Ein neuer Coin hat nun das Rampenlicht in Beschlag genommen.

Currywurst Coin ist jetzt 44.000 Euro wert

Die Kryptowährung wird unter dem bizarren Namen “Currywurst Coin” gehandelt und soll anscheinend aus Deutschland stammen. Der Erfinder ist unbekannt. Diese Tatsache hat den Coin jedoch nicht davon abgehalten, innerhalb kürzester Zeit neue Kursrekorde zu erreichen. Vor einer Woche noch ging ein Currywurst Coin für etwa 5,40 Euro über die Ladentheke. Stand heute ist die mysteriöse Kryptowährung mehr als 44.000 Euro wert.

Der Currywurst Coin basiert, ähnlich wie Bitcoin und Ethereum, auf einer völlig eigenen Blockchain. Finanzexperten rätseln noch, wie sich die Kryptowährung in so kurzer Zeit verachttausendfachen konnte. Allem Anschein nach scheinen die ersten Kaufimpulse jedoch aus Europa zu stammen. Wie unabhängige Quellen berichten, sollen zahlreiche Banken aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Luxemburg hohe Investitionen in die Kryptowährung getätigt haben, schon kurz nach der anonymen Einführung des Coins am 19. März 2022.

Auch interessant: So reich wärt ihr heute, wenn ihr vor 10 Jahren Bitcoin gekauft hättet

Das Internet reagierte auf die Meldungen und wenig später eroberte der Currywurst Coin die sozialen Netzwerke. Zeitweise dominierte der Coin die Twitter-Trendseite in den USA, sowie in zahllosen europäischen Ländern. Mittlerweile haben sich auch einige Prominente zur jungen Kryptowährung geäußert, was den Kurs nur weiter befeuert hat.

Im Zuge der rapiden Kursentwicklung des Currywurst Coins haben wir den Wirtschaftsprofessor und Krypto-Experte Peter Baumwald befragt, ob dies nun ein Kaufsignal darstellen könnte. Die Antwort des renommierten Hochschullehrers dürfte jedoch einige Leser enttäuschen. So erklärte uns Baumwald: “Nicht jede Meldung entspricht der Wahrheit. Vor allem nicht, wenn sie am 1. April erscheint.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner