Überraschend: So viel Geld liegt auf dem Girokonto der Deutschen

Überraschend: So viel Geld liegt auf dem Girokonto der Deutschen
© Adobe Stock

Hast du dich schon einmal gefragt, wie viel Geld der Durchschnittsdeutsche auf dem Girokonto lagert? Eine neue Auswertung von Weltsparen liefert die Antwort.

Das Girokonto sorgt für die Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs, ob es sich dabei nun um Kartenzahlungen, Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriften handelt. Darüber hinaus ermöglicht es das Abheben und Einzahlen von Bargeld. Auch werden Gehälter in der Regel auf das Girokonto überwiesen. Wer in Deutschland lebt, eröffnet solch ein Konto deshalb häufig schon in jungen Jahren.

300x250

Auch interessant: Michael Burry – Das Portfolio des berühmten Investors im Überblick

So viel Geld liegt auf deutschen Girokonten

Die Plattform Weltsparen des Fintechs Raisin hat nun mithilfe von Daten der Europäischen Zentralbank ausgewertet, wie viel Geld der Durchschnittsdeutsche auf dem Girokonto aufbewahrt. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse von Business Insider. Demnach lagert ein Erwachsener in Deutschland durchschnittlich 16.917 Euro im Jahr 2023 auf seinem Girokonto.

Manch einem mag diese Zahl sehr hoch erscheinen. Doch sollte man laut Business Insider bedenken, dass es sich hierbei um einen Durchschnittswert handelt. Dieser wird dadurch angetrieben, dass einige Menschen, z.B. Millionäre, möglicherweise besonders viel Geld auf ihrem Girokonto parken.

Rücklagen auf dem Girokonto parken? Eine schlechte Idee

Das Girokonto erfüllt eine ganze Reihe praktischer Aufgaben. Zum Lagern finanzieller Rücklagen ist es allerdings nicht geeignet. Denn obwohl Girokonten eine hohe Flexibilität gewährleisten, schütten sie keine Zinsen auf Geldbeträge aus. Sinnvoller ist es zu diesem Zweck ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Auf einem Tagesgeldkonto erhalten Anleger regelmäßig Zinsen. Zahlungen an der Kasse können damit nicht durchgeführt werden. Dafür lässt sich das eingelagerte Geld aber jederzeit auf ein Girokonto übertragen.

Der Zinswende zum Dank gibt es seit einiger Zeit wieder satte Tagesgeldangebote. Alternativ zum Tagesgeldkonto können Sparer auch ein Depot beim Online-Broker Trade Republic eröffnen. Seit Anfang des Jahres erhalten Kunden dort nämlich 2,0 Prozent Zinsen im Jahr. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt monatlich. Die Eröffnung eines Depots* ist bei Trade Republic vollkommen kostenfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts