Trade Republic: Erfahrungen & Bewertungen im Überblick

Trade Republic: Erfahrungen & Bewertungen im Überblick
© Adobe Stock

Trade Republic ist mit vier Millionen Kunden einer der größten Neobroker Europas. Aber welche Erfahrungen haben die Nutzer gemacht und wie wird das Angebot bewertet?

Wer mit Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren handeln möchte, benötigt ein Depot. Eröffnet werden kann dieses zum Beispiel bei Trade Republic, einem der größten Online-Broker Europas. Das Unternehmen bietet eine kostenlose Depotführung, niedrige Ordergebühren und eine breite Auswahl an Anlageprodukten. Die Depoteröffnung ist für gewöhnlich innerhalb weniger Minuten erledigt.

Doch obwohl Trade Republic auf den ersten Blick ein attraktives Angebot bereitstellt, wird der Neobroker auch kritisiert. So kommt es hin und wieder zu Störungen und Problemen innerhalb der App oder die Auszahlung kommt nicht an. Abgesehen davon gibt es noch weitere Dinge, die Nutzer bemängeln. Die Erfahrungen mit Trade Republic fallen gemischt aus.

Wie wird Trade Republic bewertet?

Die erste Anlaufstelle, um die Seriosität eines Unternehmens im Internet einzuschätzen, ist meistens Trustpilot. Hier wird Trade Republic mit 3,7 von 5 Sternen bewertet und erhält dementsprechend die Note “Akzeptabel”. Aussagekräftig ist die Angabe von Trustpilot vor allem deshalb, da über 17.100 Nutzer abgestimmt haben. 70 Prozent davon haben dem Neobroker eine Wertung von 5 Sternen gegeben.

Auch auf der Plattform Finanztip finden sich einige Erfahrungsberichte zu Trade Republic. Dort erreicht das Unternehmen allerdings nur 33 von 100 Prozent – und das obwohl fast 1.400 Nutzer eine Wertung abgegeben haben. Etwas besser fällt die Bewertung der App auf der Webseite Finanzfluss aus. Hier haben 346 Erfahrungsberichte ein Rating von 2,9 Sternen ergeben.

Zum Angebot: Kostenloses Depot bei Trade Republic eröffnen*

Trade Republic: Die Erfahrungen der Kunden

Um die Bewertungen von Trade Republic besser zu verstehen, lohnt es sich, einen Blick auf die einzelnen Erfahrungsberichte zu werfen. Erfahrungen zu Trade Republic gibt es im Netz im Überfluss. Wir haben einige der Nutzerkommentare gesammelt:

“Habe alle Neobroker ausprobiert und bin hier am zufriedensten. Der Performance-Chart spielt bei Einzahlungen und Auszahlungen ein bisschen verrückt. Hier wäre es cool, wenn tatsächlich nur die Bewegung im Depotwert dargestellt werden würde.”

Erfahrung eines Nutzers auf Trustpilot

“Grundsätzlich war ich immer zufrieden und alles läuft gut. Die hohen Zinsen auf das Tagesgeld haben die Bewertung gerettet. Dagegen spricht der wahnsinnig hohe Spread beim Kauf und Verkauf. Insbesondere bei Kryptowährungen ist der Spread von bis zu zwei Prozent absurd hoch. Anfragen diesbezüglich wurden nicht beantwortet. Die günstigen Gebühren sind da nur ein kleiner Trost.”

Erfahrung eines Nutzers auf Trustpilot

“Prinzipiell ok, aber sobald die Märkte sehr aktiv sind wird man einfach ausgesperrt weil die App dann nicht mehr funktioniert.
Das kann viel Geld kosten. Bis die Performance verbessert wird ist diese App geradezu gefährlich.”

Erfahrung eines Nutzers auf Finanzfluss

“Zinsen gut, ich kann allerdings seit etwa einem Monat mein Geld nicht mehr auszahlen (Fehlermeldung sagt nur „payout Blocked“) und bekomme dazu, bis auf völlig unpassende Textbausteine, keine Unterstützung vom Support. Das ist für mich bei einem Finanzdienstleister so ziemlich der Super-GAU.”

Erfahrung eines Nutzers auf Finanzfluss

“Ich versuche nun seit circa einem halben Jahr, falsche buyin bei Verkäufen Korrigieren zu lassen. Bei Verkäufen wurden die zu niedrigen bei uns herangezogen und ich habe Kapitalertragsteuer zahlen müssen, die überhaupt nicht angefallen ist! Antworten gibt es nur über KI gesteuerte Algorithmen. Keinerlei Reaktion. Keine telefonische Rücksprache. Einfach gar nichts! Ich werde mein Depot abziehen.”

Erfahrung eines Nutzers auf Finanztip

Trade Republic: Welchen Service bietet der Broker?

Mehr als 2,5 Millionen Anleger nutzen Trade Republic alleine in Deutschland. Überzeugen kann der Neobroker vor allem durch sein schlankes Gebührenmodell. Es gibt keine Depotführungsgebühren und pro Order fällt nur eine Fremdkostenpauschale von einem Euro an. Darüber hinaus können Aktien, ETFs, Anleihen und Kryptowährungen kostenlos bespart werden.

Ein weiterer Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz ist nach unseren Erfahrungen die schnelle, unkomplizierte Depoteröffnung. Wer das VideoIdent-Verfahren noch am Tag der Depoteröffnung durchführt und auch am selben das erste Geld überweist, kann in der Regel schon am Folgetag mit dem Handel loslegen. Zur Verfügung steht mit der LS Exchange zwar nur ein Handelsplatz, dafür ist die Auswahl an Wertpapieren doch relativ groß.

Trade Republic hat schon lange eine Lizenz als Wertpapierhandelsbank, seit Dezember 2023 sogar eine als Vollbank. Dementsprechend wird das Unternehmen von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert. Das Verrechnungskonto deines Depots liegt allerdings nicht bei dem Broker selbst, sondern bei einer der Partnerbanken.

Zum Angebot: Kostenloses Depot bei Trade Republic eröffnen*

Wer steckt hinter dem Unternehmen?

Trade Republic wurde 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri gegründet. Das Start-up hieß damals noch Neon Trading. Im Laufe der Jahre haben verschiedene Firmen und Risikokapitalgeber in den Broker investiert, unter anderem Accel Partners und die sino AG. Demnach befindet sich das Unternehmen im Besitz mehrerer Gesellschafter.

Trade Republic hat seinen Sitz in der deutschen Hauptstadt Berlin, ins Leben gerufen wurde das Unternehmen jedoch in München. Momentan liegt der Fokus des Neobrokers auf internationaler Expansion, die 2020 mit dem Markteintritt in Österreich begonnen hat.

Welche Alternativen gibt es zu Trade Republic?

Trade Republic ist nur einer von vielen Neobrokern aus Deutschland. Wenn du mit dem Angebot nicht zufrieden bist, stehen dir einige Alternativen zur Auswahl. Drei vergleichbare Broker, die auch über eine nutzerfreundliche App und niedrige Gebühren verfügen, sind Scalable Capital*, Finanzen.net Zero* und Smartbroker. In der folgenden Tabelle zeigen wir einige Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Anbieter auf:

Scalable CapitalSmartbrokerFinanzen.net Zero
Anzahl an ETFs2.1002.0002.000
Anzahl an ETF-Sparplänen2.000600700
Kosten für Sparpläneab 0 €ab 0 €ab 0 €
Depotgebührenab 0 €0 €0 €
Ordergebührenab 0 €ab 0 €0 €
Zinsen auf Guthaben2,6 % p.a. (Prime+)keinekeine
Einlagensicherungbis 100.000 €bis 90.100.000 €bis 850.000 €
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts