Texte schreiben und Geld verdienen: 6 einfache Möglichkeiten

Texte schreiben und Geld verdienen: 6 einfache Möglichkeiten
© Adobe Stock

Du willst Texte schreiben und Geld verdienen? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf die folgenden 6 Ideen werfen.

Du bist gut darin, Texte zu schreiben und möchtest mit deinem Talent Geld verdienen, sei es nun ein Neben- oder Haupteinkommen? Dann bist du hier an der richtigen Adresse. Im Folgenden möchten wir dir 6 einfache Möglichkeiten vorstellen als Texter Geld zu verdienen – vom Bloggen, übers Bücher schreiben, bis hin zum Ghostwriting. An die Tasten, fertig, los:

300x250

Auch interessant: Millionäre – Woran du reiche Menschen fast immer erkennst

1. Texte schreiben und Geld verdienen als Blogger

Auch in der heutigen Zeit kann man als Blogger noch jede Menge Geld verdienen. Die Einstiegsbarrieren sind nicht besonders hoch. Alles, was du brauchst, ist ein Nischenthema für deinen Blog, eine Webseite und die nötige Disziplin, regelmäßig neue Beiträge zu verfassen. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social-Media-Präsenz helfen dir dabei, deine Blogartikel an den Mann zu bringen.

    Mit dem Bloggen ist es ein wenig so, wie mit dem Gärtnern. Denn ähnlich wie eine Pflanze benötigt auch dein Blog ausreichend Zeit, um wachsen zu können. Doch hast du dir erstmal eine Leserschaft aufgebaut, sind die Möglichkeiten, mit deiner Webseite Geld zu verdienen, fast unbegrenzt. So könntest du deine Webseite zum Beispiel mithilfe von Affiliate-Links, bezahlten Artikeln, Werbung oder eigenen Dienstleistungen monetarisieren. Einige Blogger erzielen auf diese Weise vier- bis fünfstellige Monatseinnahmen und bestreiten so ihren Lebensunterhalt.

    2. Bei Textbroker anmelden

    Unternehmen suchen immer wieder nach talentierten Menschen, die Werbetexte, Blogartikel oder Produktbeschreibungen verfassen können. Die Plattform Textbroker bringt Auftragsteller und Texter zusammen. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Textaufträge outsourcen lassen und schreibaffine Menschen ein wenig Geld verdienen.

    Wer bei Textbroker Einnahmen erzielen möchte, muss sich dort erst einmal registrieren und einen Probebeitrag schreiben. Danach wird er von der Plattform einer Qualitätseinstufung unterzogen, die von 3 bis 5 Sternen reicht. Umso mehr Sterne man hat, desto besser werden die geschriebenen Texte vergütet. Wer das 5-Sterne-Siegel erhält, bekommt 4,5 Cent pro Wort ausgezahlt. Bei einem Text mit einer Länge von 500 Wörtern sind das immerhin 22,50 Euro.

    3. Bücher schreiben

    Ein Buch zu schreiben kostet zwar jede Menge Zeit, dafür können Autoren mit ihrem Werk aber ein passives Einkommen erzielen. Für die Veröffentlichung eines Buches ist heutzutage kein Verlag mehr notwendig. Auf Plattformen wie Kindle Publishing kann man sein Werk sowohl als eBook, wie auch in physischer Form, unbegrenzt verkaufen. Doch bedenke: Die Konkurrenz am Büchermarkt ist groß. Um als Schriftsteller erfolgreich zu werden, sind kreative Themen und Ideen unabdingbar.

    4. Services bei Fiverr anbieten

    Fiverr ist eine internationale Freelancer-Plattform, auf der die unterschiedlichsten Dienstleistungen angeboten werden. Auch Texter können dort ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen. Neben Blogartikeln sind dort immer auch Fachtexte und Produktbeschreibungen gefragt. Selbst als Lektor kann man sich bei Fiverr ein paar Euros dazuverdienen. Die Registrierung auf der Plattform ist nicht besonders schwer und lässt sich innerhalb weniger Minuten abschließen.

    Auch interessant: Robert Kiyosaki – 5 Tipps des Finanzgurus, um reich zu werden

    5. Als freier Journalist arbeiten

    Freie Journalisten verdienen ihren Lebensunterhalt dadurch, im Auftrag von Zeitungen und Magazinen Artikel zu schreiben. Sie sind nicht festangestellt, sondern werden pro Text bezahlt. Das ermöglicht ihnen, die Themen ihrer Beiträge selbst auszusuchen und ihre Arbeitszeiten flexibel zu gestalten. Zudem können sie selbst über ihre Bezahlung verhandeln.

    Als freier Journalist musst du natürlich zuerst Zeitungen oder Magazine finden, die deine Dienste überhaupt in Anspruch nehmen wollen. Umso länger deine Vita mit der Zeit wird, desto leichter sollte es dir aber fallen, neue Kunden zu finden. Entsprechend hoch lässt sich dann auch das Honorar ansetzen.

    6. Texte schreiben und Geld verdienen als Ghostwriter

    Eine weitere Möglichkeit, mit Texten Geld zu verdienen, bietet der Job des Ghostwriters. Ein Ghostwriter ist ein Autor, der im Namen einer anderen Person Texte schreibt. Dabei handelt es sich etwa um Bücher, Biografien, Reden oder wissenschaftliche Arbeiten. Keine Sorge: Illegal ist das nach deutschem Recht nicht. Um möglichst schnell an Aufträge zu gelangen, solltest du dich als angehender Ghostwriter mit einer Agentur in Kontakt setzen.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

     

    Mehr aus dem Netz

    Related Posts