Sichere Aktien für Anfänger – welche gibt es?

Sichere Aktien für Anfänger - welche gibt es?
© Adobe Stock

Die Börse lockt mit hohe Gewinnen, birgt aber beträchtliche Risiken. Sichere Aktien für Anfänger sind entweder schwer oder einfach zu finden – je nachdem, wie man Sicherheit definiert.

Wer sein Geld sicher anlegen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten. Viele Deutsche nutzen ein Sparbuch oder Tagesgeldkonto. Allerdings haben auch Aktien in den letzten Jahren bei langfristig orientierten Anlegern an Beliebtheit gewonnen. Entgegen dem weit verbreiteten Aberglauben müssen Aktien nämlich keine risikoreiche Anlageklasse sein. Wer es richtig anstellt, kann attraktive Renditen mit einer hohen Sicherheit kombinieren.

Sind Aktien eine sichere Geldanlage?

Aktien gelten im Allgemeinen nicht als “sichere Geldanlage”. Das liegt daran, dass sie ein Kursrisiko bergen, ihr Wert also schwanken kann. Kursschwankungen sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Performance des emittierenden Unternehmens, der wirtschaftlichen Lage, politischen Ereignissen und Markttrends.

Anders als bei verzinsten Anlagen wie Tages- oder Festgeldkonten haben Anleger keine Garantie dafür, Gewinne zu erzielen oder ihr Geld zurückzubekommen. Dafür bieten Aktien wesentlich mehr Renditepotenzial. Wer es richtig anstellt, kann das Risiko auf Verluste auch minimieren. Dafür sind ein langfristiger Anlagehorizont, eine ausführliche Analyse und eine breite Diversifikation entscheidend.

Sichere Aktien für Anfänger

Die eine sichere Aktie gibt es nicht. Unerwartete Ereignisse können jedes noch so vermeintlich sichere Unternehmen in die Knie zwingen. Um zu verhindern, dass dein Portfolio abstürzt, solltest du das Risiko auf mehrere verschiedene Aktien verteilen. Idealerweise handelt es sich dabei um Unternehmen aus unterschiedlichen Regionen und Branchen, die in keiner direkten Verbindung zueinander stehen.

Eine weitere Möglichkeit, sich mit Aktien möglichst defensiv aufzustellen, ist, in sogenannte “Blue Chips” zu investieren. Dabei handelt es sich um umsatzstarke Aktien von großen und finanziell stabilen Unternehmen. Sie werden oft auch als “Standardwerte” oder “Large Caps” bezeichnet und bilden das Pendant zu den “Small Caps”, Unternehmen mit niedriger Marktkapitalisierung.

Bekannte Standardwerte rund um den Globus sind beispielsweise Coca-Cola, Bayer, Nestlé, Volkswagen und Siemens. Bei ihnen sind die Ausschläge nach oben und nach unten in der Regel geringer als bei den Small Cap-Aktien. Entsprechend bieten sie ein geringeres Wachstumspotenzial. Du wirst mit Blue Chips vermutlich keine enormen Renditen einfahren, da sich diese Unternehmen bereits am Markt etabliert haben.

Aktiendepot eröffnen: Die besten Anbieter

Sichere Aktien für Anfänger kannst du an der Börse handeln. Zugang zu verschiedenen Handelsplätzen bieten dir Broker oder Direktbanken. Unser Depotvergleich hilft dir dabei, das beste Angebot zu finden:

Fonds oder ETFs als Alternative

Wer sein Geld an der Börse anlegen möchte und großen Wert auf Sicherheit legt, ist mit Fonds oder ETFs gut beraten. Diese bündeln mehrere Aktien in einem Wertpapier und minimieren so das Risiko auf Verluste. Fonds werden in der Regel aktiv verwaltet und sind dadurch etwas kostspieliger als die passiven ETFs. Viele Finanzexperten raten deshalb Privatanlegern dazu, in ETFs zu investieren.

ETFs beziehungsweise Indexfonds bilden einen Index wie zum Beispiel den DAX oder den S&P 500 nach. Das bedeutet, dass Anleger in die Kursentwicklung des jeweiligen Index investieren. Zwar unterliegt auch dieser Kursschwankungen, allerdings zeigt die langfristige Entwicklung, dass sich solche Schwankungen über die Jahre ausgleichen.

Wer vor 30 Jahren in den DAX investierte, konnte sich bis heute über eine durchschnittliche Jahresrendite von 8,8 Prozent freuen. Ein Investment in den US-amerikanischen S&P 500 wäre mit 10,9 Prozent durchschnittlicher Wachstumsrate pro Jahr noch rentabler gewesen. ETFs auf den DAX, S&P 500 und viele andere Indizes findet ihr bei Trade Republic*. Dort könnt ihr tausende Wertpapiere und Kryptowährungen fast gebührenfrei handeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts