Seit Altertum aktiv: Das ist das älteste Unternehmen der Welt

Seit Altertum aktiv: Das ist das älteste Unternehmen der Welt
© Pexels

Die meisten Unternehmen bleiben deutlich kürzer als 100 Jahre bestehen. Für diesen Betrieb aus Japan scheinen jedoch andere Regeln zu gelten.

Ein Unternehmen zu gründen ist nicht kompliziert und wird heutzutage nur noch von wenigen Schritten begleitet. Jedes Jahr werden allein in Deutschland mehr als 500.000 neue Gewerbe angemeldet. Die große Schwierigkeit liegt darin, einen Betrieb über viele Jahre und Jahrzehnte am Leben zu halten. Noch schwieriger ist es, das Unternehmen durch Wirtschaftskrisen, Kriege und Übernahmen zu führen und an die nächste Generation weiterzuvererben.

Japanische Baufirma errichtete schon Burg Osaka

Wenn man an alte Unternehmen denkt, so fallen einem als erstes vielleicht scheinbar antike Automarken ein oder jene Bänke, bei denen schon unsere Urgroßeltern ihr Geld verwahrten. In Wirklichkeit geht die Geschichte der Betriebe aber viel weiter zurück. Der älteste Betrieb aller Zeiten, der noch heute Kunden bedient, ist Kongō Gumi, ein japanisches Bauunternehmen.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Errichtung religiöser Stätten und existiert schon seit dem Jahr 578 n. Chr. Noch heute kümmert sich der Betrieb um Aufträge im kleinen Rahmen. Bis zur Moderne überstand er zahlreiche Kriege, Systemwechsel und Reformationen. Leider kann man mittlerweile von keinem einheitlichen Betrieb mehr sprechen, da die Firma Ende 2006, aufgrund finanzieller Probleme, mit dem Konzern Takamatsu fusionierte.

Auch interessant: Jüngster Milliardär der Welt ist ein Deutscher: So kam er zu seinem Vermögen

Trotz der Fusion kümmert sich der Unternehmenskern immer noch um den Bau buddhistischer Tempel. Vor dem Zusammenschluss beschäftigte man 100 Mitarbeiter und verfügte über ein Budget von 70 Millionen Euro pro Jahr. Zu den größten Projekten Kongō Gumis gehörten die Errichtung des Shitennō-ji-Tempels als auch die Burg Ōsaka.

Seit der Teil-Liquidierung Kongō Gumis betrachten einige das ebenfalls japanische Thermalhotel Nishiyama Onsen Keiunkan als ältestes Unternehmen der Geschichte. Die Firma wurde im Jahr 705 in Hayakawa erschaffen und 2011 durch das Guiness Buch der Rekorde zum ältesten Hotel der Welt gekürt. Seit 1.300 Jahren befindet sich das Unternehmen in den Händen der selben Familie, gegründet von Fujiwara Mahito, dem Sohn eines Beraters des 38. japanischen Kaisers.

Deutsche Unternehmen mit langer Historie

Die ältesten Unternehmen wurden allesamt in Japan gegründet – allerdings finden sich auch in Deutschland einige altertümliche Betriebe. Der Staffelter Hof existiert schon seit dem Jahr 862. Auch heute noch kümmert sich das rheinländische Weingut um die Herstellung qualitativer Weinprodukte. Damit stellt der Betrieb sogar die deutschen Brauereien Weihenstephan (1040 n. Chr.) und Weltenburger (1050 n. Chr.) in den Schatten.

Innerhalb Europas findet sich nur in Österreich ein noch älterer Betrieb. Das Restaurant mit dem Namen St. Peter Stiftskulinarium wurde im Jahr 803 gegründet und mittlerweile mehrfach ausgezeichnet. Das Essen dort richtet sich vor allem an die wohlhabenderen Bevölkerungsschichten und bietet Platz für 850 Gäste. Die Zubereitung der regionalen Speisen erfolgt nach Originalrezepten des 17. und 18. Jahrhunderts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner