Schufafreies Konto mit deutscher IBAN: So bekommst du es

Schufafreies Konto mit deutscher IBAN: So bekommst du es
© Adobe Stock

Hindert dich dein Schufa-Score an der Kontoeröffnung? Dann könnte ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN genau das Richtige für dich sein.

Das richtige Konto für die eigenen Bedürfnisse zu finden ist nicht immer einfach. Vor allem dann, wenn bestimmte Faktoren wie der Schufa-Score die Auswahl einschränken. Schließlich sind die meisten deutschen Banken nicht dazu bereit, Verbrauchern mit negativer Schufa ein Girokonto zu gewähren. Trotzdem ist es bei manchen Anbietern möglich, ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN zu bekommen.

300x250

Was ist ein schufafreies Konto?

Werden deine Anträge auf ein Girokonto bei den traditionellen Banken abgelehnt, könnte dein Schufa-Score der Grund dafür sein. In diesem Fall hast du zwei Möglichkeiten für dein weiteres Vorgehen: Entweder du eröffnest ein Basiskonto mit Einschränkungen oder du entscheidest dich für ein Girokonto ohne Schufa.

Tatsächlich gibt es Banken, die gar keine Bonitätsprüfung im Sinne der Schufa-Abfrage durchführen. In der Regel verzichten sie grundsätzlich auf den Datenaustausch mit der Schufa. Das bedeutet, das auch keine Einträge erfolgen. Gleichzeitig geht das schufafreie Konto häufig mit einigen Nachteilen einher. So kann es zum Beispiel sein, dass dem Kunden kein Dispo- oder Überziehungskredit eingeräumt wird.

Auch interessant: Kredit trotz negativer Schufa: So klappt es

Wie eröffne ich ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN?

Gerade Banken aus dem Ausland fallen oft durch unseriöse Praktiken rund um das Konto ohne Schufa auf. Aus diesem Grund ist es besser, ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN zu eröffnen. Darüber hinaus kann es sein, dass manche Unternehmen bei der Zahlung keine ausländische IBAN akzeptieren. Auch, wenn dies eigentlich der SEPA-Verordnung widerspricht.

Übrigens solltest dich, ehe du dich für ein schufafreies Konto entscheidest, schlaumachen. Denn viele Verbraucher schätzen ihren Schufa-Score selbst viel zu schlecht ein. Beim Unternehmen Bonify* hast du die Möglichkeit, eine kostenlose Selbstauskunft zu beantragen und so Gewissheit zu erlangen.

Unabhängig davon, ob du vorhast, ein “gewöhnliches” oder ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN zu eröffnen, solltest du auch einen gründlichen Vergleich der verschiedenen Anbieter durchführen. Schließlich können die Konditionen von Bank zu Bank stark variieren. Während einige Banken kostenlose Kreditkarten und Prämien anbieten, verlangen andere schon für die reine Kontoführung Gebühren.

Girokonten lassen sich heutzutage fast immer online eröffnen. Hast du dich für eine Bank entschieden, fülle den Kontoantrag mit deinen persönlichen Daten aus und verifiziere anschließend deine Identität. Das geht meist bequem per VideoIdent-Verfahren, in manchen Fällen ist aber noch der Gang zur Postfiliale nötig.

Wo bekomme ich ein schufafreies Konto mit deutscher IBAN?

Die Auswahl an schufafreien Konten mit deutscher IBAN ist nicht sonderlich groß. Zwar gibt es mehrere Banken, die ein Konto ohne Schufa anbieten, aber nur wenige, die dazu auch eine deutsche IBAN bereitstellen. Zu den Ausnahmen gehört Bunq*. Das Fintech kommt ursprünglich aus den Niederlanden, ist aber in ganz Europa, darunter auch Deutschland, vertreten.

Praktisch jeder kann hier ein Girokonto eröffnen – sowohl Geschäftsleute als auch Privatpersonen. Alle verifizierten Nutzer, die in Deutschland wohnen, können zu ihrem Girokonto auch eine deutsche IBAN erhalten. Die Kontoeröffnung ist innerhalb weniger Minuten erledigt – ganz ohne Papierkram. Das günstigste Kontomodell kostet 7,99 Euro pro Monat.

Zum Angebot: Girokonto ohne Schufa mit Bunq eröffnen*

Vor- und Nachteile des Kontos ohne Schufa

Banken, die ein schufafreies Konto im Portfolio haben, bieten auch Kunden mit schlechter Bonität die Chance, am digitalen Zahlungsverkehr teilzunehmen. So lassen sich wie bei einem “normalen” Konto Überweisungen sowie Lastschriften und Kartenzahlungen durchführen. Zudem wird die Kontoeröffnung nicht an die Schufa gemeldet, wie dies üblicherweise der Fall ist.

Allerdings handelt es sich in der Regel um reine Guthabenkonten. Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge sind nur so lange möglich, wie das Konto im Plus ist. Bargeldabhebungen oder Kartenzahlungen werden über Prepaid-Kreditkarten oder Debitkarten getätigt. Die Bank verwehrt dir also die Möglichkeit, über dein Guthaben hinaus zu verfügen.

Außerdem sind schufafreie Konten oft teurer als gewöhnliche Girokonten. Da die Anbieter kein Geld mit Kreditkarten oder dem Dispokredit verdienen, nehmen sie höhere Kontoführungsgebühren in Anspruch. Selbiges gilt übrigens auch für das Basiskonto, das in Deutschland unabhängig von der Bonität jedermann eröffnen kann.

    Häufig gestellte Fragen zum schufafreien Konto

    Was bedeutet “schufafrei” mit deutscher IBAN?

    Ein schufafreies Konto ist ein Bankkonto, das eröffnet wird, ohne dass vorher eine Schufa-Abfrage erfolgt. Auch wird das Konto nicht an die Schufa gemeldet.

    Welche Vorteile bietet ein schufafreies Konto?

    Auch Personen mit einem schlechten Schufa-Score haben die Möglichkeit, ein solches Konto zu eröffnen, da keine Schufa-Prüfung stattfindet.

    Welche Nachteile hat ein schufafreies Konto?

    Zu den Nachteilen gehören das Fehlen eines Dispositionskredits oder einer echten Kreditkarte sowie höhere Kontoführungsgebühren.

    Warum ist eine deutsche IBAN wichtig?

    Eine deutsche IBAN vermittelt Seriosität. Außerdem kann es vorkommen, dass Unternehmen keine ausländische IBAN bei der Zahlung akzeptieren.

    Können schufafreie Konten überzogen werden?

    Im Gegensatz zu “normalen” Konten ist die Möglichkeit zur Kontoüberziehung bei schufafreien Konten oft beschränkt oder gar nicht gegeben.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

     

    Mehr aus dem Netz

    Related Posts