Robert Kiyosaki warnt: Großer Immobiliencrash wird die Krise 2008 übertreffen

Robert Kiyosaki warnt: Großer Immobiliencrash wird die Krise 2008 übertreffen
© Adobe Stock

Investor und Bestsellerautor Robert Kiyosaki warnt vor dem größten Immobiliencrash aller Zeiten. Und er ist nicht der einzige, der einen Zusammenbruch des Marktes befürchtet.

Robert Kiyosaki ist der Autor des Bestsellers “Rich Dad Poor Dad” und erfolgreicher Investor. In einem neuen Tweet warnt er nun vor dem “größten Immobiliencrash”, den es je gegeben hat – einem Crash, der die Finanzkrise von 2008 “bedeutungslos erscheinen lassen wird”. Anlegern rät er dazu, Gold, Silber und Bitcoin zu kaufen.

300x250

Kiyosaki weist darauf hin, dass die Nachfrage nach Büroflächen in San Francisco im Jahr 2019 sehr hoch gewesen sei, diese aber heute zu 70 Prozent leer stünden. Er fragt sich, “was die WOKE-Städte mit diesen Bürogebäuden machen werden”, und schlägt vor, dass sie in “Wohnungen für Obdachlose” umgewandelt werden sollten. Kiyosaki ist nicht der einzige, der einen Zusammenbruch des Immobilienmarktes befürchtet.

Unternehmer Elon Musk ebenfalls in Sorge

Der Autor hat in der Vergangenheit mehrfach vor einem möglichen Crash des Immobilienmarktes gewarnt. Neben Kiyosaki gibt es noch weitere Stimmen, die ein solches Szenario befürchten. Dazu gehört auch Tesla-CEO Elon Musk, der in einem Tweet im vergangenen Monat erklärte, dass “die Preise gewerblicher Immobilien rapide sinken” und “Häuser folgen werden”.

Grund zur Sorge haben Investoren durchaus. Bis Ende 2025 werden etwa. 1,5 Billionen US-Dollar an gewerblichen Hypothekenschulden fällig. Die steigenden Zinsen in Verbindung mit den strengeren Kreditbedingungen und dem Wertverlust von Immobilien aufgrund des Homeoffice-Booms seit der Pandemie manövrieren den Sektor in eine kritische Lage.

Die Ratingagentur Fitch Ratings schätzt, dass 35 Prozent – oder 5,8 Milliarden US-Dollar – der zwischen April und Dezember 2023 fällig werdenden gewerblichen Hypotheken auf Sammelschuldverschreibungen, keine Anschlussfinanzierung finden werden. Die Analysten der US-Großbank Morgan Stanley erwarten noch in diesem Jahr einen Rückgang der Immobilienpreise um 40 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts