PayPal: Zahlung geht nicht, obwohl Konto bestätigt – Lösung (2024)

PayPal: Zahlung geht nicht, obwohl Konto bestätigt - Lösung
© Adobe Stock

Eine PayPal-Zahlung geht nicht, obwohl dein Konto bestätigt wurde? Dieses Problem tritt nicht selten auf. Hier findest du die Lösung.

Mit PayPal lassen sich ganz einfach blitzschnelle Transaktionen durchführen. Das ist wohl einer der Gründe, warum rund 32 Millionen Deutsche ein Konto bei dem Zahlungsdienstleister besitzen. Doch hin und wieder stehen Kunden auch vor Problemen beim Senden von Geld. So berichten einige Nutzer davon, keine Zahlungen durchführen zu können, obwohl PayPal das hinterlegte Bankkonto bestätigt hat. Dich plagt dasselbe Problem? Wir zeigen dir, wie du es lösen kannst.

300x250

Auch interessant: Spartipps – 11 ungewöhnliche Wege, hunderte Euro im Monat zu sparen

PayPal: Zahlung geht nicht, obwohl Konto bestätigt – Ursachen des Problems

Wenn eine Zahlung über PayPal nicht funktioniert, obwohl das verlinkte Bankkonto bestätigt wurde, dann können dahinter verschiedene Ursachen stecken. Was genau der Grund für das Problem ist, lässt sich häufig gar nicht so leicht bestimmen. Einige mögliche Auslöser haben wir jedoch für dich aufgelistet:

Sicherheitsprüfung von PayPal: Möglicherweise glaubt der Sicherheitsmechanismus von PayPal, dass sich nicht genügend Geld auf deinem Bankkonto befindet. Um Zahlungsausfälle zu vermeiden, hat er künftige Zahlungen über dein Bankkonto gesperrt. In manchen Fällen liegt der Algorithmus mit seiner Einschätzung jedoch falsch.

Eingeschränktes Empfängerkonto: Vielleicht liegt das Problem gar nicht bei dir, sondern beim Empfänger. Zu einem eingeschränkten Empfängerkonto lassen sich keine Zahlungen durchführen. In diesem Fall solltest du weiterhin Geld an andere Konten schicken können.

Technische Schwierigkeiten: Überlastete Server, Wartungsarbeiten oder interne Fehler können ebenfalls dazu führen, dass du keine Zahlungen durchführen kannst. Solche technischen Schwierigkeiten treten immer mal wieder ein. Auf Webseiten wie Allestörungen.de kannst du nachsehen, ob gerade viele Nutzer gleichzeitig Probleme mit dem Anbieter haben. Wenn das der Fall ist, gehen deine Zahlungsprobleme wahrscheinlich von PayPal aus.

Längere Inaktivität: Du hast lange keine Zahlungen mehr über dein PayPal-Konto durchgeführt? Dann hat der Anbieter vielleicht Sicherheitsbedenken bekommen und zukünftige Zahlungen vorübergehend blockiert.

PayPal: Zahlung geht nicht, obwohl Konto bestätigt – Problemlösung

Wenn eine Zahlung mit PayPal nicht geht, obwohl das hinterlegte Konto bestätigt wurde, solltest du dir keine Sorgen machen. Das Problem lässt sich ganz leicht beheben. Manchmal reicht es schon, das Passwort deines PayPal-Accounts zu ändern. Unter Umständen genügt es auch, einige Zeit zu warten, denn möglicherweise verschwindet das Problem ganz von selbst.

Sollte dies nicht funktionieren, musst du deinem PayPal-Account ein neues Bankkonto bzw. eine Kreditkarte hinzufügen oder Guthaben aufladen. Hierdurch solltest du wieder Zahlungen durchführen können.

1. Neues Bankkonto hinzufügen

Wenn sich über dein altes Bankkonto keine PayPal-Zahlungen mehr durchführen lassen, macht es Sinn, eine neue Zahlungsquelle zu hinterlegen. Vielleicht hast du ja ein zweites Bankkonto, das diese Aufgabe erfüllen kann. Falls nicht, solltest du ein neues Girokonto eröffnen und mit PayPal verbinden. Ein gutes Girokonto, das deine Ansprüche erfüllt, findest du in unserem Girokonto-Vergleich. Unsere Anleitung zeigt dir, wie das Einrichten der neuen Zahlungsquelle funktioniert:

Schritt 1: Navigiere im PayPal-Menü zu deiner “Wallet”.

Schritt 2: Klicke danach auf die Option “Bankkonto hinzufügen.”

Schritt 3: Wähle deine Bank aus oder gib sie im Suchfeld ein. Klicke auf “Zustimmen und Weiter” und gib auf der nächsten Seite Benutzernamen und Passwort deines Bankkontos ein (die gleichen Anmeldedaten, welche du für das Online-Banking verwendest).

Schritt 4: Schließlich musst du dem Lastschriftverfahren zustimmen, damit PayPal die Erlaubnis erhält, Geld von deinem Bankkonto abzubuchen. Klicke dafür auf dein Bankkonto, dann auf “Einrichtung abschließen,” und akzeptiere die Vereinbarung zur Lastschrift.

2. Kreditkarte hinzufügen

Als Alternative kann auch eine Kreditkarte für Zahlungen verwendet werden. Das Hinzufügen einer solchen ist sogar notwendig, wenn PayPal auch dein zweites Bankkonto aus bestimmten Gründen als Zahlungsquelle ablehnt. Falls du noch keine besitzt, wirf doch mal einen Blick auf unseren Kreditkarten-Vergleich und wähle dort eine aus. Hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verknüpfen der Karte mit PayPal:

Schritt 1: Klicke im Menü auf den Reiter “Wallet”.

Schritt 2: Wähle die Option “Kreditkarte hinzufügen” aus.

Schritt 3: Gib deine Kreditkarteninfos (Kartennummer, Kartentyp, Gültigkeit, Prüfnummer) und deine Rechnungsadresse in das Formular ein.

Schritt 4: Klicke zuletzt auf den Button “Kreditkarte hinzufügen”.

3. Guthaben aufladen

Wenn du kein neues Bankkonto oder keine Kreditkarte hinzufügen möchtest, dann kannst du auch einfach dein Guthaben für Zahlungen verwenden. Hierbei sollte dir PayPal keine Steine in den Weg legen. Falls du gerade kein Geld bei PayPal geparkt hast, findest du im Folgenden eine Anleitung, wie du dein Guthaben aufladen kannst:

Schritt 1: Klicke im Menü auf deine “Wallet”.

Schritt 2: Klicke anschließend auf die Option “Geld einzahlen oder abbuchen”.

Schritt 3: Wähle die Möglichkeit “Geld einzahlen” aus.

Schritt 4: Jetzt siehst du die erforderlichen Daten für die Überweisung: Deine individuelle IBAN von PayPal, die BIC, den Zahlungsempfänger (PayPal) und dessen Bank.

Schritt 5: Du kannst nun wie gewohnt eine Überweisung von deinem Bankkonto durchführen, um dein PayPal-Guthaben aufzuladen.

Auch interessant: Lego als Geldanlage – So kannst du investieren

Wenn das Problem nicht verschwindet: Kundenservice kontaktieren

Wenn alle Bemühungen zur Lösung des Problems fehlschlagen, hast du noch die Möglichkeit, den Support von PayPal zu kontaktieren. Da das Problem “Zahlung geht nicht, obwohl Konto bestätigt” häufiger vorkommt, wird dir ein Mitarbeiter sicherlich helfen können. Die Kontaktaufnahme mit dem Support kann grundsätzlich über zwei Wege erfolgen: Schriftlich via Chatbot oder telefonisch.

Wenn du den Chatbot damit beauftragst, eine Nachricht an einen Mitarbeiter zu senden, kann es mehrere Stunden dauern, bis du eine Antwort erhältst. Schneller geht es, den PayPal-Support direkt anzurufen. Die Mitarbeiter sind an jedem Wochentag außer Sonntags von 9:00 Uhr bis 19:30 Uhr erreichbar. Die verschiedenen Telefonnummern des Kundenservice haben wir für dich einmal aufgelistet:

Telefonnummer für Mobilfunkanrufe: 069 945189832

Telefonnummer für Festnetzanrufe: 0800 723 4500

Telefonnummer für Anrufe aus dem Ausland: +49 69 945189832

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts