Passives Einkommen: 8 globale Dividenden-ETFs mit hoher Ausschüttung

Passives Einkommen: 8 globale Dividenden-ETFs mit hoher Ausschüttung
© Adobe Stock

Du willst ein passives Einkommen mit globalen Dividenden-ETFs erzielen? Dann wirf doch mal einen Blick auf die folgenden 8 ETFs mit hoher Ausschüttung.

Globale Dividenden-ETFs ermöglichen es dir, in Aktien aus aller Welt zu investieren und regelmäßig hohe Ausschüttungen zu erhalten. Auf diese Weise kannst du ganz einfach ein passives Einkommen aufbauen. Im Folgenden möchten wir dir acht globale Dividenden-ETFs mit einer besonders großzügigen Ausschüttungsquote vorstellen. Jeder dieser Indexfonds belohnte seine Anleger in den letzten 12 Monaten mit einer Dividendenrendite von mindestens 3,69 Prozent:

Auch interessant: Künstliche Intelligenz – 5 ETFs, um vom KI-Hype zu profitieren

1. Xtrackers STOXX Global Select Dividend 100 Swap

Der globale Dividenden-ETF des deutschen Fondsanbieters Xtrackers überzeugt durch eine Dividendenrendite von 9,27 Prozent. Ganz kostenlos kommt die aber nicht. Denn mit einer TER (Gesamtkostenquote) von 0,50 Prozent ist der ETF vergleichsweise teuer.

Laut Factsheet setzt sich der Indexfonds aus 99 Aktientiteln zusammen. Rund 32,98 Prozent der enthaltenen Unternehmen arbeiten im Finanzsektor, was ihm eine gewisse Abhängigkeit verleiht. Dafür stammen nur knapp 18,30 Prozent der Firmen aus den USA. Weitere 12,98 Prozent haben ihren Sitz in Hongkong. Schwellenländer findet man im ETF keine. Die Dividenden bekommen Anleger immer nur jährlich ausgeschüttet.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
LU02920961860,50 %643 Mio. €Synthetisch9,27 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

2. VanEck Morningstar Developed Markets Dividend Leaders

Dieser Dividenden-ETF des Fondsanbieters VanEck erzielte zuletzt eine Dividendenrendite von 4,74 Prozent, was ihn auf den zweiten Platz unserer Liste katapultiert. Als Developed-Markets-ETF investiert er nur in Industrieländer. Schwellenländer wie China, Südkorea oder Brasilien werden ausgelassen.

Insgesamt beinhaltet der ETF 99 Positionen. Unternehmen aus dem Finanzsektor sind mit einer Gewichtung von 33,05 Prozent besonders stark darin vertreten, was ihm ebenfalls eine gewisse Abhängigkeit verleiht. Von einem bestimmten Land ist der ETF dagegen nicht abhängig. Selbst die USA nehmen nur rund 21,75 Prozent im Indexfonds ein. Die Dividenden werden quartalsweise ausgeschüttet.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
NL00116835940,38 %325 Mio. €Physisch5,11 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

3. iShares STOXX Global Select Dividend 100

Ein passives Einkommen lässt sich auch mit dem “iShares STOXX Global Select Dividend 100” erzielen. Wie der Name schon verrät, besteht der ETF aus genau 100 Positionen. Der Finanzsektor stößt mit einer Gewichtung von 33,99 Prozent hervor. Nur 17,20 Prozent aller enthaltenen Aktien kommen aus den USA, der am stärksten gewichteten Region im Fonds.

Der Indexfonds gehört mit einem Fondsvolumen von 2,10 Milliarden Dollar zu den größeren globalen Dividenden-ETFs. Die Ausschüttung erfolgt nur einmal im Jahr, kann laut Fondsanbieter aber auch häufiger stattfinden.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
DE000A0F5UH10,46 %2,10 Mrd. €Physisch4,70 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

4. Lyxor SG Global Quality Income NTR

Auch der “Lyxor SG Global Quality Income NTR” konnte in den letzten 12 Monaten mit einer hohen Dividendenrendite überzeugen. Dafür enthält der ETF nur 76 Aktientitel aus Industrieländern. Die Diversifikation fällt für einen Welt-ETF also ziemlich gering aus. Von einer bestimmten Branche oder einem einzelnen Land macht sich der Indexfonds nicht abhängig. Die größte Gewichtung kommt jedoch den Vereinigten Staaten zu (24,52 Prozent). Ausgeschüttet werden die Dividenden nur halbjährlich.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
LU08324365120,45 %153 Mio. €Synthetisch4,59 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

5. SPDR S&P Global Dividend Aristocrats

Knapp 101 Positionen zählt der globale Dividenden-ETF des Fondsanbieters SPDR. Bei der Zusammensetzung stechen vor allem der Finanzsektor (24,77 Prozent) und die Energiebranche (24,09 Prozent) hervor. Rund 42,02 Prozent aller im Fonds enthaltenen Unternehmen haben ihren Sitz in den USA. Die Dividenden bekommen Anleger quartalsweise ausgeschüttet.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
IE00B9CQXS710,45 %1,10 Mrd. €Physisch4,09 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

Noch kein Depot eröffnet? Jetzt beim Online-Broker Trade Republic registrieren*

6. UBS ETF (IE) S&P Dividend Aristocrats ESG

Auf dem sechsten Platz unserer Liste macht sich ein ETF mit ESG-Siegel breit. Die Kriterien Nachhaltigkeit, Soziales und Gerechtigkeit stehen bei der Auswahl seiner Aktien im Fokus. Was die Zusammensetzung betrifft, zählt der “UBS ETF (IE) S&P Dividend Aristocrats ESG” derzeit 101 Positionen. Eine besonders große USA-Gewichtung gibt es nicht – nur 23,14 Prozent der Aktien stammen aus den Staaten. Bei der Ausschüttung der Dividenden hält sich der ETF an einen halbjährlichen Rhythmus.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
IE00BMP3HG270,30 %190 Mio. €Physisch3,95 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

7. SPDR S&P Global Dividend Aristocrats ESG

Der “SPDR S&P Global Dividend Aristocrats ESG” ist mit dem ESG-Siegel versehen. Dieses soll versprechen, dass in dem Indexfonds nur Unternehmen enthalten sind, die umweltfreundlich, sozial und gerecht wirtschaften. Manchen Anlegern sind diese Faktoren wichtig bei der Fondauswahl.

Der ETF zählt aktuell punktgenau 100 Positionen. Rund 41,25 Prozent der enthaltenen Unternehmen haben ihren Sitz in den USA. Damit machen sich Anleger bei den Dividendenzahlungen stark von den Vereinigten Staaten abhängig. Auch sollte man bedenken, dass der ETF erst seit Juni 2021 am Markt ist und bis jetzt nur ein Fondsvolumen von 15 Millionen Euro aufweist. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Fonds in naher Zukunft aufgelöst werden könnte. Die Ausschüttung der Dividenden erfolgt quartalsweise.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
IE00BYTH5S210,45 %15 Mio. €Physisch3,77 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

8. Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield

Die TER (Gesamtkostenquote) des “Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield” liegt bei gerade einmal 0,29 Prozent. Damit ist der Indexfonds, verglichen mit den anderen Dividenden-ETFs dieser Liste, sehr günstig für Anleger. Darüber hinaus setzt sich der ETF aus 1.812 Positionen zusammen, was eine außerordentlich breite Diversifikation ermöglicht.

Der ETF beteiligt sich sowohl an Industrieländern, wie auch an Schwellenländern. Die Vereinigten Staaten stechen mit einer Gewichtung von 42,44 Prozent besonders stark heraus. Das Volumen des Fonds beläuft sich auf knapp 3,11 Milliarden Euro. Die Dividenden werden quartalsweise ausgeschüttet.

ISINKosten (TER)VolumenReplikationDiv.-Rendite*
IE00B8GKDB100,29 %3,11 Mrd. €Physisch3,69 %
*Letzte 12 Monate (Stand: 5.04.2023)

Fazit: 8 globale Dividenden-ETFs mit hoher Ausschüttung

Die hier aufgezählten Dividenden-ETFs eignen sich gut, um mit Ausschüttungen ein passives Einkommen zu erzielen, das aus vielen Teilen der Welt herfließt. Doch sollten Anleger bedenken, dass die Dividendenhistorie der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Dividendenentwicklung ist. Zudem sollten neben der Dividendenrendite auch weitere Auswahlkriterien vor dem Kauf berücksichtigt werden, z.B. die TER, die Fondsgröße und die Kursrendite.

ETFs kannst du bei einem Online-Broker wie Trade Republic* kaufen. Die Eröffnung eines Depots ist dort vollkommen kostenlos. Neben Indexfonds lassen sich bei Trade Republic auch Aktien, Kryptowährungen und Derivate handeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts