Mit TikTok Geld verdienen – so einfach geht’s

Mit TikTok Geld verdienen - so einfach geht's
© Adobe Stock

Auch über die Social-Media-Plattform TikTok kannst du gutes Geld verdienen. Welche Möglichkeiten es gibt, verraten wir hier.

Neben Instagram, YouTube & Co. zählt TikTok zu den meistgenutzten sozialen Netzwerken. Über 800 Millionen Nutzer sind monatlich aktiv und die Plattform wird immer beliebter. Reichweitenstarke Creator erstellen ihre Videoclips längst nicht mehr nur zur Unterhaltung, sondern generieren damit auch beträchtliche Einkünfte. Wie viel Geld ein jeder mit TikTok verdienen kann, hängt in erster Linie von zwei Faktoren ab.

So spielt zum einen die Anzahl der Follower eine wichtige Rolle. Um als Account für Werbepartner überhaupt interessant zu sein, sollte diese mindestens im fünfstelligen Bereich liegen. Zum anderen kommt es darauf an, wie du deinen Traffic monetarisierst. Hierbei erweisen sich die folgenden Verdienstmöglichkeiten als besonders interessant:

Die klassische Produktplatzierung

Schon vor einigen Jahren haben Unternehmen das Social-Media-Marketing für sich entdeckt. Influencer können Produkte oder Dienstleistungen bei ihren Followern bewerben und werden dafür entlohnt. Besitzt du einen reichweitenstarken Kanal, dann stehen die Chancen gut, dass du früher oder später Sponsoring-Anfragen erhältst. Hier gilt: Je größer die Reichweite, desto lukrativer das Angebot. Kleinere Accounts werden daher oft nicht direkt bezahlt, sondern bekommen lediglich Produkte zugesandt.

Laut NBC News sind bei einem TikTok-Profil mit 5 Millionen Followern zwischen 5.000 bis 8.000 US-Dollar pro Video möglich. Im deutschsprachigen Raum dürfte diese Summe noch etwas geringer ausfallen. Die Art der Werbung ist ebenfalls entscheidend. Sogenannte Audio-Sponsorings, die meist von Plattenfirmen angefragt werden, sind weniger lukrativ als klassische Einbindungen, da die Werbung nur im Hintergrund läuft.

Spenden durch Livestreams

Startet man einen Livestream, können Zuschauer dort “Coins” spenden. Dabei handelt es sich um eine interne Währung, die sich in echtes Geld umtauschen lässt. Die Höhe der Einnahmen variiert stark und hängt unter anderem von der jeweiligen Zuschauerbindung ab. Das Maximum an Spendengeldern, das ein Nutzer pro Livestream vergeben kann, liegt bei circa 70 Euro.

Auch interessant: Mit Apps Geld verdienen: Die 7 besten Möglichkeiten

Produkte über Affiliate-Marketing vermitteln

Von Affiliate-Marketing hast du womöglich bereits gehört. Bei dieser Art des Marketings trittst du als Vermittler auf, indem du über Links zu bestimmten Produkten verweist und dafür eine Provision erhältst. Welche Artikel das sind, spielt keine Rolle, idealerweise stehen sie jedoch in Verbindung mit deinem Content. Affiliate-Marketing zählt zu den passiven Einnahmen, da diese stetig im Hintergrund laufen, sobald die Links erst einmal gesetzt wurden. Genaue Zahlen sind nur schwer abzuschätzen. Wer mit Affiliate viel Geld verdienen möchte, sollte jedoch auf eine natürliche und logische Platzierung der Links achten.

Eigenes Merchandise verkaufen

Hast du eine engagierte Fangemeinde, kannst du auch mit TikTok Geld verdienen, indem du Merchandise-Artikel verkaufst. Der Aufbau einer persönlichen Marke ist hier entscheidend. Dafür eignen sich ein fiktiver Online-Charakter, ein Insider oder eigenes Logo besonders gut. Verkaufen kannst du theoretisch alle möglichen Produkte. Am beliebtesten unter Influencern sind T-Shirts, die eine Gewinnmarge von circa 25 Prozent haben. Ein Shirt, das du für 20 Euro verkaufst, bringt dir also fünf Euro ein.

Mit TikTok Geld verdienen - so einfach geht's
Wenn du gerne kreativ bist, kannst du online eigene Fanartikel entwerfen | © Adobe Stock

Von TikTok bezahlt werden

Vor zwei Jahren hat TikTok einen Bargeldfonds für Kreative eingerichtet, der bis 2023 auf eine Milliarde US-Dollar anwachsen soll. Durch dieses Programm bezahlt TikTok die Ersteller direkt für das Posten von Videos. Um teilnehmen zu dürfen, werden mindestens 10.000 Follower und 100.000 Aufrufe innerhalb der letzten 30 Tage benötigt.

Wie viel Geld sich damit verdienen lässt, gibt die Plattform selbst nicht preis. Influencer, die im Creator Fund angemeldet sind, berichten aber von Einnahmen zwischen 2 bis 4 Cent pro 1.000 Views. Im Vergleich zu den Werbeeinnahmen anderer Videoportale wie YouTube (etwa 1 bis 10 Euro pro 1.000 Views) ist das äußerst wenig. Dafür bekommen Videos auf TikTok in der Regel auch deutlich mehr Aufrufe und gehen häufiger viral.

Auch interessant: 25-jährige TikTokerin spart die Hälfte ihrer Einnahmen – darum rät sie auch anderen Influencern dazu

Fazit: So verdienst du Geld mit TikTok

Den eigenen Lebensunterhalt mit TikTok zu verdienen ist vielleicht schwer, aber keinesfalls unmöglich. In erster Linie entscheidet die Reichweite. Es ist wichtig, dass du nicht nur interessante und kreative Videos hochlädst, sondern dies auch regelmäßig tust. So gewinnst du Follower dazu und stärkst die Bindung zu deinen Zuschauern. Firmen werden dann ganz automatisch auf sich aufmerksam. Zudem hast du die Möglichkeit, dem Creator Fund beizutreten, eigenen Merchandise zu verkaufen, Spenden über Livestreams einzusammeln und mit Affiliate-Links satte Provisionen abzustauben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts