Minikredit trotz Schufa erhalten – so geht’s

Minikredit trotz Schufa erhalten - so geht's
© Adobe Stock

Für kleinere Anschaffungen ist der Minikredit genau das Richtige. Wir verraten dir, wo du ein solches Darlehen trotz negativer Schufa bekommst.

Wenn es schnell und unkompliziert gehen muss, triffst du mit dem Minikredit die richtige Wahl. Ein kleines Darlehen bekommst du sowohl bei Banken als auch privaten Kreditgebern. Welche der beiden Optionen eher für dich in Frage kommt, welche Voraussetzungen bei einem Minikredit gelten und wie du diesen trotz negativer Schufa bekommst, erfährst du in diesem Artikel.

300x250

Für wen eignet sich ein Minikredit?

Minikredite sind auf kleinere Anschaffungen ausgerichtet und eine ideale Lösung, wenn du kurzfristig etwas mehr Bargeld benötigst. Zum Beispiel wegen unvorhergesehener Ausgaben, weil dein Handy plötzlich den Geist aufgibt, die Nebenkostennachzahlung höher ausfällt als gedacht oder das Auto repariert werden muss. Mit einem Minikredit lassen sich finanzielle Engpässe rasch überbrücken.

Geringe Summen können innerhalb kurzer Zeit und ohne großen Aufwand auf dem Konto des Kreditnehmers landen. Der Minikredit ist in der Regel außerdem leichter zu bekommen, als ein herkömmlicher Kredit. Das bedeutet, dass Kreditnehmer weniger strenge Anforderungen haben, was das Einkommen oder die Schufa von Antragstellern betrifft.

Auch interessant: Kredit Vergleich: Schnell und einfach zum Wunschkredit

Was sind die Voraussetzungen für einen Minikredit?

Um einen Minikredit aufzunehmen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, deinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben und ein deutsches Bankkonto besitzen. Diese Voraussetzungen sind bei jedem Kreditgeber identisch. Worin sich die Anbieter unterscheiden, ist die erforderliche Höhe des Einkommens und Bonität von Kreditnehmern.

Darüber hinaus kann es sein, dass Kreditgeber zusätzliche Sicherheiten verlangen. Beispiele dafür sind Sachwerte wie Aktien und Immobilien, Pfandrechte oder Bürgschaften. Bei der Bürgschaft haftet eine dritte Person für die Schulden des Kreditnehmers, falls dieser zahlungsunfähig wird. Theoretisch ist es auch möglich, mehrere Bürgen einzusetzen, um deine Kreditwürdigkeit zu erhöhen.

Minikredit trotz Schufa bei diesen Anbietern

Die Anforderungen an Kreditnehmer sind bei Minikrediten in der Regel weniger streng als dies bei herkömmlichen Darlehen der Fall ist. So haben auch Verbraucher mit geringer Bonität die Chance, eine Finanzierung zu erhalten. Trotzdem können Banken den Antrag ablehnen, wenn der Schufa-Score zu schlecht ist. Die Alternative für einen Minikredit trotz Schufa sind unter anderem private Kreditgeber.

Nicht zwingend muss ein Kredit von einer Bank vergeben werden. Plattformen wie Auxmoney* vermitteln Kredite zwischen Privatpersonen und Anlegern. Dieser sogenannte Kredit von Privat hat den Vorteil, dass eine geringe Bonität kein Hindernis darstellt. Auxmoney zum Beispiel lässt neben der Schufa noch viele andere Kriterien in die Bewertung des Ausfallsrisikos von Kunden einfließen.

Doch das Darlehen von Privat ist nicht die einzige Möglichkeit, einen Minikredit trotz Schufa zu bekommen. Ausländische Banken machen dies ebenfalls möglich, da hier generell keine Schufa-Abfrage erfolgt. Beliebt ist vor allem der Schweizer Kredit, den Online-Portale wie Maxda* anbieten. Der Nachteil: Ausländische Kredite sind oft an höhere Zinsen und strengere Rückzahlungsbedingungen geknüpft.

Minikredit trotz Schufa erhalten - so geht's
Bei ausländischen Krediten spielt die Schufa keine Rolle | © Schufa

Warum ist die Schufa so wichtig?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) ist die größte Auskunftei in Deutschland. Sie sammelt Informationen über die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern, speichert diese und gibt sie an Unternehmen weiter, beispielsweise Banken. Diese wissen dann, ob der Antragsteller kreditwürdig ist und können daraufhin entscheiden, ob sie den Kredit vergeben.

Wie die Bewertung der Bonität genau abläuft, gibt die Schufa nicht preis. Fest steht aber, dass es neutrale beziehungsweise positive und negative Schufa-Einträge gibt. Einen negativen Eintrag erhält man zum Beispiel, wenn man vom Gericht einen Vollstreckungsbescheid bekommt. Einen neutralen oder positiven Eintrag erhält man, wenn man etwa einen Vertrag abschließt und die Zahlungen fristgerecht einhält. Über die Selbstauskunft kann jede Person in Deutschland ihre Schufa selbst prüfen.

Wann bekomme ich einen Minikredit trotz Schufa?

Die Aufnahme eines Minikredits trotz Schufa ist grundsätzlich möglich. Allerdings wird sie nicht jedem Kunden gewährt. Banken sind im Gegensatz zu privaten Kreditgebern meist strenger, was die Anforderungen an Kreditnehmer betrifft. Bessere Chancen hast du dementsprechend, wenn du einen unverbindlichen Kreditantrag* bei Auxmoney stellst.

Möchtest du, dass gar keine Schufa-Abfrage erfolgt, solltest du einen ausländischen Bankenkredit* aufnehmen, zum Beispiel über Maxda. Ausländische Banken arbeiten generell nicht mit der Auskunftei zusammen. Jedoch ist auch hier ein Einkommensnachweis erforderlich. Ebenso können bestimmte Sicherheiten verlangt werden, dass du einen Minikredit trotz Schufa bekommst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts