Kredit Vergleich: Schnell und einfach zum Wunschkredit

Kredit Vergleich: Schnell und einfach zum Wunschkredit
© Adobe Stock

Du möchtest ein Darlehen aufnehmen? Mit unserem Kredit Vergleich findest du schnell den passenden Ratenkredit für deine persönlichen Ziele.

Für ein neues Auto, die Renovierung oder den Urlaub benötigst du kurzfristig Geld? Dann bietet sich ein Ratenkredit an. Dieser funktioniert wie folgt: Ein Kreditgeber leiht dir einen bestimmten Geldbetrag, den du in regelmäßigen Raten über einen vorher vereinbarten Zeitraum zurückzahlst. Diese Raten beinhalten sowohl den zurückzuzahlenden Kreditbetrag als auch die anfallenden Zinsen und Gebühren. Um das Darlehen zu attraktiven Konditionen zu bekommen, empfiehlt es sich, einen umfangreichen Kredit Vergleich durchzuführen.

Kredit Vergleich 2024: Anbieter im Überblick

Im Internet wimmelt es nur so von Banken und anderen Kreditgebern, die eine schnelle Finanzierung zu günstigen Konditionen versprechen. Bevor du gleich einen Antrag bei dem erstbesten Anbieter stellst, solltest du einen Kredit Vergleich durchführen. Dieser verschafft dir einen Überblick der vielen Möglichkeiten und listet die wichtigsten Eckdaten auf. Hier kannst du die Angebote miteinander vergleichen und den besten Kredit für deine individuellen Vorhaben ermitteln:

Wer kann einen Kredit aufnehmen?

Grundsätzlich kann jeder einen Kredit aufnehmen, der volljährig ist, einen Wohnsitz in Deutschland hat und über eine deutsche Bankverbindung verfügt. In der Regel setzen Banken außerdem ein regelmäßiges Einkommen in angemessener Höhe voraus sowie einen Arbeitsvertrag, der mindestens sechs Monate andauert. Falls dein Arbeitsverhältnis befristet ist, muss der Kredit meist vor Ablauf des Arbeitsvertrages zurückgezahlt sein, damit eine Genehmigung erfolgt.

Ferner zählt eine positive Bonitätsbeurteilung durch die Schufa ebenfalls zu den üblichen Voraussetzungen für einen Kredit. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) ist eine private Auskunftei, die Daten bezüglich der Kreditwürdigkeit von Privatpersonen und Unternehmen speichert und weitergibt. Als Maß für die Kreditwürdigkeit berechnet die Schufa einen individuellen Bonitätsscore, der idealerweise hoch ausfällt.

Eine negative Schufa kann dazu führen, dass die Bank dir keinen Kredit gewährt. Aus diesem Grund solltest du viel Wert auf einen guten Bonitätsscore legen. Versuche Kredite und Rechnungen immer zuverlässig zu begleichen und nicht mehr als zwei Girokonten zu besitzen. Ist deine Bonität zu schlecht für die Bank, hast du gegebenenfalls noch die Möglichkeit, Sicherheiten zu hinterlegen. Dazu gehören beispielsweise Vermögenswerte und Bürgschaften.

Zum Angebot: Ratenkredit von Auxmoney sichern*

So funktioniert der Kredit Vergleich

Schon wenige Schritte reichen aus, damit du im Kredit Vergleich von Modern Wealth ein geeignetes Angebot findest. Der Rechner benötigt nur drei Angaben: Den Kreditbetrag, die Laufzeit und den Verwendungszweck. Klicke auf den schwarzen Button “Ratenkredit vergleichen” und die jeweiligen Angebote werden mit Soll- und Effektivzins sowie der Kreditrate nach ihrer Attraktivität in absteigender Reihenfolge geordnet.

Das Darlehen steht für beliebige Finanzierungsvorhaben bereit. Du kannst die Kreditsumme frei verwenden oder im Kreditvergleich einen Verwendungszweck angeben. Zweckgebundene Kredite sind in manchen Fällen günstiger, weshalb sich die Angabe durchaus lohnt. Hast du dich für eine Bank oder einen Vermittler entschieden, klicke auf “zum Anbieter” für die Kreditanfrage.

Sollzins und Effektivzins: Wo liegt der Unterschied?

Im Kredit Vergleich sollte nicht nur der Sollzins, sondern auch der Effektivzins berücksichtigt werden. Der Unterschied zwischen den beiden Arten von Zinssätzen liegt darin, welche Kosten sie beschreiben. Der Sollzins, welcher häufig auch als Nominalzins bezeichnet wird, ist der Grundzinssatz, den der Kreditgeber verlangt. Es ist der Zinssatz, den du auf den ausstehenden Kreditbetrag zahlen musst, ohne, dass zusätzliche Kosten berücksichtigt werden.

Der Effektivzins oder effektive Jahreszins schließt alle Kreditnebenkosten ein. Dazu gehören beispielsweise Vermittlungsgebühren, Kontoführungsgebühren, Bereitstellungszinsen und Transaktionskosten. Er liegt dementsprechend über dem Sollzins und gibt die tatsächliche finanzielle Belastung wieder. Man könnte den Effektivzins auch als “echten” Zinssatz bezeichnen. Da er viele Kostenbestandteile umfasst, fällt die Berechnung allerdings schwerer.

Wie läuft die Kreditaufnahme ab?

Zunächst einmal solltest du ermitteln, welche Kreditsumme du benötigst. Prüfe dabei auch, wie viel Kredit du dir überhaupt leisten kannst. Die Belastungen sollten maximal 1/3 des nach Abzug aller Fixkosten verbleibenden Nettoeinkommens betragen. Anschließend kannst du den Kredit Vergleich nutzen, um das passende Angebot zu finden. Hast du dich entschieden, muss der vorliegende Kreditantrag mit Informationen zu deiner Person, deinem Einkommen, deiner Beschäftigung und deinem Wohnsitz ausgefüllt werden.

Nun wird der Kreditgeber deine Bonität und weitere Daten prüfen. Entsprechen diese den Anforderungen, wird dein Antrag genehmigt. Schließlich erhältst du ein Angebot mit den Konditionen des Kredits, einschließlich des Zinssatzes, der Raten und der Laufzeit. Wenn du mit den Konditionen einverstanden bist, unterzeichnest du den Kreditvertrag. Dies ist eine verbindliche Vereinbarung, welche die Rechte und Pflichten sowohl des Kreditgebers als auch des Kreditnehmers festlegt.

Wann ist das Geld auf meinem Konto?

Abhängig vom gewählten Kredit kann die Wartezeit bis zur Auszahlung variieren. In den meisten Fällen ist das Geld aber bereits vollständig nach wenigen Tagen auf deinem Konto zur freien Verfügung. Schneller geht es, wenn du einen Sofort- oder Blitzkredit abgeschlossen hast. Dann kannst du bereits am folgenden Werktag mit dem Geldeingang rechnen. Unter Umständen wird der Sofortkredit sogar noch am selben Tag auf dein Konto überwiesen.

Zum Angebot: Ratenkredit von Auxmoney sichern*

5 Tipps, um den passenden Kredit zu finden

Bevor du dich für einen bestimmten Kreditgeber entscheidest, solltest du einige Dinge beachten. Mit den folgenden Tipps fällt es dir leichter, das passende Angebot zu finden:

1. Beachte den effektiven Jahreszins

Beim Kreditvergleich solltest du vor allem auf den effektiven Jahreszins achten. Dabei handelt es sich um den Zinssatz, der alle Kosten umfasst, die mit dem Abschluss der Finanzierung einhergehen. Der Effektivzins ist dementsprechend aussagekräftiger als der Sollzins, in den etwa Vermittlungs- oder Kontoführungsgebühren nicht eingerechnet sind. In unserem Kredit Vergleich werden beide Arten von Zinsen aufgeführt – so kannst du dir ein vollumfängliches Bild schaffen.

Manche Kredite werden zu einheitlichen Zinsen, andere zu bonitätsabhängigen Zinsen vergeben. Dabei variiert der effektive Zinssatz, den du als Kreditnehmer zahlst, innerhalb der angegebenen Spanne aus Minimal- und Maximalzins. Die Bank legt diesen individuell fest, im Regelfall nach der ersten Bonitätsprüfung.

2. Bleibe mit Sondertilgungen flexibel

Ratsam ist es, nicht nur die Zinsen bei der Kreditwahl zu berücksichtigen. Auch Flexibilität spielt in Bezug auf die Rückzahlung eine wichtige Rolle. So bieten kostenlose Sondertilgungen eine hervorragende Möglichkeit, um Zinsen zu sparen. Schließlich müssen Zinsen stets auf den offenen Kreditbetrag gezahlt werden. Je schneller du diesen zurückzahlst, desto weniger Zinsen fallen an.

Grundsätzlich kannst du einen aufgenommenen Kredit jederzeit in beliebiger Höhe zurückzahlen. Wenn keine kostenlosen Sondertilgungen vereinbart wurden, kann die Bank jedoch eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Diese kann bis zu einem Prozent der vorzeitig zurückgezahlten Summe betragen. Weitere Flexibilität bei der Rückzahlung bieten dir Ratenpausen. Manche Banken verlangen aber auch hierfür eine Gebühr.

3. Wähle die richtige Rate und Laufzeit

Bevor du einen Kredit beantragst, solltest du dir überlegen, wie viel Geld du jeden Monat für die Rate ausgeben kannst. Sinnvoll ist es, dafür eine Haushaltsrechnung aufzustellen, welche die regelmäßigen Einnahmen den Ausgaben gegenüberstellt. Für die Rückzahlung des Kredits solltest nur den Betrag verwenden, der am Ende des Monats übrigbleibt. Zusätzlich solltest du einen Puffer für unerwartete Ausgaben einplanen. Setze deine Rate aber nicht zu niedrig an. Schließlich werden bei einer längeren Kreditlaufzeit auch mehr Zinsen fällig.

4. Prüfe, ob du eine Restschuldversicherung brauchst

Einige Banken im Kredit Vergleich von Modern Wealth bieten zusätzlich eine sogenannte Restschuldversicherung an. Das ist eine freiwillige Versicherung, die bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder plötzlichem Tod die Tilgungsraten für den Kredit übernimmt. Zugleich entstehen aber auch zusätzliche Kosten.

Ob diese Absicherung wirklich benötigt wird, solltest du im Vorfeld abwägen. Eine bestehende Kapitallebens- oder Rentenversicherung kann zum Beispiel dem selben Zweck dienen. Beamte sind aufgrund ihres Arbeitsverhältnisses bereits ausreichend abgesichert und benötigen daher ebenfalls keine Restschuldversicherung. Solltest du dich für eine Restschuldversicherung entscheiden, erkundige dich, welche Fälle konkret mit dem Versicherungsschutz abgedeckt sind.

5. Gib den Verwendungszweck an

Es gibt viele Gründe, einen Kredit aufzunehmen. Verfolgst du ein bestimmtes Ziel wie zum Beispiel eine Umschuldung, eine Autofinanzierung oder eine Renovierung für deine Wohnung, solltest du den Verwendungszweck im Kredit-Vergleich und im Kreditantrag angeben. Zwar kann das Geld dann ausschließlich für die vereinbarten Maßnahmen ausgegeben werden, jedoch werden dir als Kreditnehmer hierbei oft günstigere Konditionen gewährt.