Inflation: Der größte Fehler, den du jetzt machen kannst

Inflation: Der größte Fehler, den du jetzt machen kannst
© Adobe Stock

Wer seinem Vermögen nicht beim Schrumpfen zusehen möchte, sollte einen bestimmten Fehler während der Inflation unbedingt vermeiden.

Vom Supermarkt bis zur Tankstelle: Überall steigen die Preise. Trotz gegensteuernden Maßnahmen der Europäischen Zentralbank und Bundesregierung ist die Inflation in Deutschland kaum zu bremsen. Verbraucher müssen Abstriche machen und ihre Finanzen selbst angehen. Das bedeutet vor allem, einen verheerenden Fehler zu vermeiden.

300x250

Vermögen nicht auf dem Sparkonto verwahren

Für den US-amerikanischen Unternehmer Kevin O’Leary ist das Wichtigste, das Bürger in Zeiten hoher Inflation mit ihrem Geld tun können, nicht den Großteil davon auf einem Sparkonto mit niedrigen Zinsen zu lagern. “Im Moment bekommt man auf einem Bankkonto (sehr wenig) Zinsen”, erklärt O’Leary gegenüber dem Online-Portal CNBC.

Mit 10,4 Prozent (Stand: Oktober 2022) ist die Inflationsrate in Deutschland derzeit wesentlich höher als der Zinssatz, den die Banken für Sparkonten gewähren. Dein Geld verliert also stetig an Wert – ohne, dass du viel davon mitbekommst. Schließlich sinkt zwar die Kaufkraft, der Betrag auf deinem Konto steigt durch die Zinsen jedoch an.

Gegen Inflation: Kevin O’Leary empfiehlt Indexfonds

Wie viele Finanzexperten, rät auch Kevin O’Leary vor dem Hintergrund der hohen Inflation zu einer anderen Anlagemethode. Seiner Meinung nach seien Indexfonds ideal, um sich in diesen Zeiten finanziell abzusichern. Indexfonds sind Investmentfonds, die einen bestimmten Börsenindex wie zum Beispiel den DAX oder S&P 500 möglichst exakt nachbilden. Die börsengehandelte Variante ist unter Anlegern als ETF bekannt.

Zum Angebot: Aktien und ETFs für 1 Euro bei Trade Republic handeln*

Generell ist O’Leary übrigens nicht dagegen, Geld auf dem Sparkonto zu lagern. Er empfiehlt sogar jedem, “für den Notfall zwei bis drei Monatsgehälter zur Hand zu haben.” Nur sollte dieser Betrag nicht überschritten werden, um unnötige Verluste durch die Inflation zu vermeiden. Besser aufgehoben ist dein Vermögen an der Börse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner