Geld verdienen mit Videos schauen – welche Möglichkeiten gibt es?

Geld verdienen mit Videos schauen - welche Möglichkeiten gibt es?
© Adobe Stock

Die Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen sind vielseitig. Wie sieht es mit dem Schauen von Videos aus? Kann man auf diese Weise im Internet Geld verdienen?

Ein großer Teil der Videos, die du im Internet siehst, werden durch Werbung finanziert. Das bedeutet, dass vor, nach oder während dem Video Werbeanzeigen laufen. Unternehmen haben das Potenzial der Videowerbung im Netz längst erkannt und geben Milliarden aus, um ihr Produkt oder ihre Marke auf Plattformen wie beispielsweise YouTube zu platzieren. Davon profitieren auch die Videoersteller.

300x250

Mittlerweile ist es vollkommen normal, dass Influencer, die Videos auf YouTube hochladen, mit der angezeigten Werbung Geld verdienen. Einige bestreiten damit sogar ihren Lebensunterhalt. Nur wie sieht es seitens der Nutzer aus? Besteht die Möglichkeit, mit dem bloßen Videos schauen Geld zu verdienen?

Nebenbei Geld verdienen: Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen

Wer bequem online Geld verdienen möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist das sogenannte Tagesgeld. Hierbei musst du nichts weiter tun, als dein Geld auf einem Sparkonto anzulegen. Im Gegenzug erhältst du von der Bank Zinsen, wodurch dein Vermögen im Laufe der Zeit wächst. Über die angelegte Summe kannst du jederzeit frei verfügen. Unser Vergleich stellt die besten Tagesgeldanbieter gegenüber:

Geld verdienen mit Videos schauen: So funktioniert’s

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Videos schauen und Geld verdienen. Dabei ist das Konzept nicht unbedingt neu. Schon seit Jahren gibt es Anbieter, die Internetnutzer für das Anschauen von Videoclips- oder -werbung bezahlen. Die Möglichkeiten sind breitgefächert – unter anderem stehen die folgenden zur Auswahl:

Anschauen von Werbung

Wer Geld im Internet verdienen möchte, stößt früher oder später womöglich auf sogenannte Paid4 Seiten. Auf diesen Webseiten wirst du für das Klicken, aber auch für das Anschauen von Werbung bezahlt. Pro Klick verdienst du in der Regel zwischen 0,1 und 0,3 Cent. Das reine Anschauen ist hierbei nicht unbedingt lukrativer, weshalb diese Möglichkeit als Verdienst kaum zu empfehlen ist. Dem hohen Zeitaufwand steht nur ein geringes Einkommen gegenüber.

Geld verdienen durch Surfen

Wenn du im Rahmen deiner Arbeit oder auch in deiner Freizeit viel im Internet surfst, ist diese Möglichkeit des Geldverdienens genau das Richtige für dich. Alles, was du dafür tun musst, ist ein entsprechendes Plugin für deinen Browser zu installieren. Die sogenannte Surfbar blendet dann kontinuierlich Werbebanner ein, während du bequem im Netz unterwegs bist. Für dich entsteht kein zusätzlicher Aufwand.

Pro Stunde kannst du durch die Installation der Surfbar etwa 2 Cent verdienen. Dementsprechend lohnt sich das Ganze für dich nur, wenn du ohnehin viel Zeit vor dem Computer verbringst. Viele Anbieter führen inzwischen eine Anwesenheitskontrolle durch. Um Geld zu verdienen, musst du tatsächlich die Videos schauen. Erhöhen kannst du deinen Verdienst, indem du mehrere Betreiber gleichzeitig laufen lässt.

Mit einer bezahlten Startseite Geld verdienen

Auch mit einer bezahlten Startseite kannst du online beziehungsweise mit Videos schauen Geld verdienen. Anstelle beim Öffnen deines Browsers zum Beispiel auf Google zu landen, öffnet sich automatisch eine Startseite, die Werbung anzeigt. Der Verdienst beträgt jedoch nur circa 3 Cent pro Aufruf. Darüber hinaus haben die meisten Betreiber inzwischen eine Sperre eingerichtet, sodass die Seite pro Stunde nur wenige Male aufgerufen werden kann.

Auch interessant: Automatisch Geld verdienen: Die 7 besten Methoden

Videos schauen und Geld verdienen: Lohnt sich das?

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, bei denen du mit dem Anschauen von Werbevideos Geld verdienen kannst. Je nachdem, welches Modell vorliegt, erhältst du regelmäßig Werbung auf dein Handy oder Computer ausgespielt oder hast mittels einer Anwendung Zugang zu Videos, welche du dir anschauen kannst.

Wie viel Geld du damit verdienst, hängt davon ab, wie aktiv du dich deiner “Arbeit” widmest. Dein monatlicher Verdienst pro Anbieter wird ein kleines Taschengeld aber kaum übersteigen. Möchtest du mehr Geld verdienen, solltest du dich bei verschiedenen Betreibern parallel registrieren. Dann ist ein Verdienst von mehr als 50 Euro pro Monat durchaus realistisch.

Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass du mit Videos schauen Geld verdienen kannst, aber natürlich nicht reich werden wirst. Auch deinen Lebensunterhalt kannst du damit nicht bestreiten. Der Verdienst ähnelt eher einem zusätzlichen Taschengeld und wird den zweistelligen Bereich nur selten übersteigen. Daher ist das Anschauen von Videos eher als Nebentätigkeit zu verstehen, zum Beispiel in deiner Pause oder wenn dich die Langeweile einholt.

Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Mit dem Anschauen von Videos Geld zu verdienen, klingt sehr verlockend und tatsächlich handelt es sich auch um eine relativ bequeme Methode, um das passive Einkommen zu steigern. Im Gegenzug ist der Verdienst sehr gering. Einige Betreiber locken jedoch mit Einnahmen von mehreren Hundert bis Tausend Euro pro Monat. Diese Angebote solltest du meiden.

Hier wirst du deinen vermeintlichen Verdienst nie ausgezahlt bekommen. Die Betreiber nutzen dein Engagement stattdessen, um sich selbst die Taschen zu füllen. Unseriöse Angebote erkennst du zum einen an ihren übertriebenen Versprechen (zum Beispiel 3.000 Euro pro Monat) und zum anderen daran, dass kein Impressum auf der Webseite vorliegt oder sich der Firmensitz im Ausland befindet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts