Fast 18 Prozent Rendite im Jahr: Dieser ETF schlägt den MSCI World um Längen

Fast 18 Prozent Rendite im Jahr: Dieser ETF schlägt den MSCI World um Längen
© Adobe Stock

Nur selten kann ein ETF den MSCI World schlagen. Dieser branchenspezifische Indexfonds schaffte es zuletzt mit Leichtigkeit.

Bei der Geldanlage setzen viele Menschen auf den Weltaktien-ETF “iShares Core MSCI World” (WKN: A0RPWH). Denn die breite Streuung über Landesgrenzen und Branchen hinweg verringert nicht nur das Anlagerisiko, sondern ermöglicht auch eine hohe Rendite. So erlebte der Indexfonds in den letzten fünf Jahren eine Kurssteigerung von 12,2 Prozent jährlich. Doch an der Spitze steht der Welt-Fonds damit nicht: Ein anderer ETF hat Anleger zuletzt noch viel reicher gemacht.

Auch interessant: Blackrock – Welche 5 “Megatrends” Anleger beachten sollten

Global Energy ETF lässt größten MSCI World Fonds im Staub zurück

Der “iShares Global Clean Energy” (WKN: A0MW0M) konnte in den letzten fünf Jahren um rund 126,5 Prozent zulegen. Das entspricht einer Durchschnittsrendite von knapp 17,8 Prozent im Jahr. Wie sein Name schon verrät, investiert der ETF in globale Unternehmen, die im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind.

Was seine Zusammensetzung betrifft, besteht der Indexfonds aus 101 Aktien. Mit einer Gewichtung von 43,5 Prozent stammen die meisten davon aus den USA. Darauf folgt China mit einer Gewichtung von 12,6 Prozent und Dänemark mit 8,1 Prozent. Deutschland ist nur zu 2,3 Prozent im Fonds vertreten. Die Gesamtkostenquote (TER) des ETFs liegt bei 0,61 Prozent und ist damit recht hoch. Dafür können sich Anleger über halbjährliche Ausschüttungen der Dividende freuen.

Ob der ETF in den kommenden Jahren ebenfalls satte Renditen erzielen wird, bleibt abzuwarten. Allerdings spricht vieles dafür, dass erneuerbare Energien mehr als ein kurzlebiger Trend sind. Sowohl Staaten als auch Unternehmen zeigen zunehmend Interesse an einer nachhaltigen Zukunft. Das große Ziel besteht darin, fossile Energieträger schrittweise mit sauberen Energiequellen zu ersetzen: Hierfür kommen etwa Wasserkraft, Sonnenenergie und Windkraft in Frage.

Ein weiteres Kaufargument kann außerdem das Gewissen sein. Mit einem Investment in regenerative Energien helfen Anleger nämlich indirekt dabei, eine nachhaltige Zukunft für Mensch und Tier zu schaffen.

Warum ein MSCI World ETF trotzdem ins Depot gehört

Wer daran glaubt, dass erneuerbare Energien unweigerlich die Zukunft prägen werden, kann mit dem “iShares Global Clean Energy” perfekt von dieser Entwicklung profitieren. Handeln lässt sich der Fonds bei einem Neobroker wie Trade Republic*. Allerdings sollte der ETF trotz seines Renditepotenzials nicht alleine im Depot liegen. Denn wer nur in einen einzigen Sektor investiert, setzt sein Portfolio einem großen Anlagerisiko aus.

Den Grundstein der Geldanlage sollte deshalb ein breit gestreuter Weltaktien-ETF legen, wie der oben genannte “iShares Core MSCI World”. Hier bekommen Anleger gleich 1.500 Aktien aus 24 Industrieländern und verschiedenen Branchen. Auf diese Weise kommt eine besonders breite Diversifikation zusammen. Branchenspezifische ETFs sind besser zur Beimischung geeignet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner