Eingeladen zur Sommerparty: 4 Mitbringsel Ideen

© Pixabay

Nach den ersten, etwas wärmeren Tagen des Jahres dauert es oft nicht mehr lange, bis Garten- und Grillfans die ersten Gartenpartys planen. Die Aufgabe, die den Gastgebern zukommt, kann schnell zu einer kleinen Herausforderung werden. Dementsprechend verwundert es nicht, dass sich diejenigen, die zu den verschiedenen Events eingeladen werden, Gedanken darüber machen, wie sie sich für all die Mühen erkenntlich zeigen können.

Wer dem jeweiligen Gastgeber mehr als nur ein „Danke.“ entgegnen möchte, findet in den folgenden Tipps sicherlich einige Inspirationen, die zeigen, dass es auch im Zusammenhang mit eher kurzfristig geplanten Partys immer noch möglich ist, ein kreatives, sinnvolles und letztendlich oft zudem günstiges Geschenk zu finden, das viele begeistern dürfte.

300x250
© Pixabay

Idee Nr. 1: Einen Gutschein

Hier hat der Gastgeber die Möglichkeit, sich sein „Dankeschön“ selbst auszusuchen. Wer sich auf der Suche nach einem Geschenk befindet, dass in verschiedenen Online Shops eingelöst werden kann, kann zum Beispiel eine paysafecard auf Rechnung kaufen, diese ausdrucken und zur Gartenparty überreichen.

Diese Art von Präsent lädt ganz nebenbei dazu ein, im Freundeskreis ganz einfach zusammenzulegen. Immerhin lassen sich Gutscheine dieser Art mit verschiedenen Beträgen ausstatten und somit noch individueller gestalten. Ideal für alle, die sich für die Gastfreundlichkeit einer Person bedanken möchten und mit der Suche nach einer Aufmerksamkeit eventuell etwas spät begonnen haben.

Idee Nr. 2: Kulinarisches

Egal, ob es darum geht, eine Grillparty mit wenigen oder mit vergleichsweise vielen Gästen ins Leben zu rufen: Zahlreichen Gastgebern ist es wichtig, dass diejenigen, die zum Teil der Party werden, mit Hinblick auf das Essen keine Kompromisse eingehen müssen.

Auch hier kann es sich lohnen, unterstützend tätig zu werden. Wie wäre es zum Beispiel damit, selbst etwas zum Buffett beizusteuern und somit – im wahrsten Sinne des Wortes – für eine etwas buntere Auswahl zu sorgen. Unter anderem aufgrund der Tatsache, dass sich heutzutage viele Menschen mit der veganen Ernährung auseinandersetzen, besteht die Chance, bei der nächsten Grillparty einen Blick über den Tellerrand zu wagen und Gemüse- und Obstkreationen auszuprobieren. Immerhin dürften mediale Berichte über vegane Bodybuilder in der Vergangenheit dafür gesorgt haben, dass einige Vorurteile in diesem Bereich widerlegt werden konnten.

Idee Nr. 3: Deko für den Garten

Zahlreiche Gastgeber, die in regelmäßigen Abständen zu Grillpartys einladen, haben ein ganz besonderes Verhältnis zu ihrem Garten. Sie lieben es oft, ihn in regelmäßigen Abständen neu zu erfinden. Und wie wäre genau das besser möglich als mit ansprechender Deko?

Diejenigen, die wissen, welche Trends aktuell angesagt sind und welcher Stil im jeweiligen Garten vorherrscht, sind hier definitiv im Vorteil. Sie haben die Möglichkeit, durch verschiedene Deko Elemente dafür zu sorgen, dass der Gastgeber der Grillparty in Zukunft weitere optische Akzente setzen kann.

Ganz nebenbei handelt es sich bei Dekorationen für den Garten um eine wunderbare Möglichkeit, eine bleibende Spur zu hinterlassen und immer wieder an die schönen gemeinsamen unter freiem Himmel zu erinnern.

Zusatztipp: Selbstverständlich ist es nicht verboten, sich nicht nur mit dem Garten des Gastgebers, sondern auch mit dessen Hobbys auseinanderzusetzen. Möglicherweise sammelt die betreffende Person Pokémon-Karten und befindet sich im Jahr 2024 auf der Suche nach besonders wertvollen Exemplaren? Hierbei zeigt sich: Wer seinen Gastgeber gut kennt, hat die Möglichkeit, bei der nächsten Grillparty für strahlende Augen zu sorgen.

Idee Nr. 4: Grilldienst, bitte!

So gut wie jeder, der in der Vergangenheit eine Grillparty organisiert hat, kennt das Problem: Selbstverständlich macht es Spaß, gemeinsam mit seinen Liebsten unter freiem Himmel zu essen und die dazugehörige Quality Time zu genießen. Spätestens dann jedoch, wenn das letzte Würstchen vom Rost genommen wurde, stellt sich die Frage: „Wer kümmert sich um das Saubermachen?“.

Auch in diesem Zusammenhang ist es möglich, als „pflichtbewusster Gast“ aufzutreten. Nachdem der Gastgeber die Organisation der Party übernommen hat, dürfte er sich sehr darüber freuen, wenn Spül- und Reinigungsdienste von ein paar seiner Gäste übernommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts