Eine eigene Insel kaufen: Günstiger als man denkt

Eine eigene Insel kaufen: Günstiger als man denkt
© Adobe Stock

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, deine eigene Insel zu erwerben? So viel Eigenkapital wie die Hollywoodstars brauchst du dafür gar nicht.

Viele Promis und Superreiche haben sie: Die eigene Insel, abgeschottet vom Rest der Welt. Doch können auch Normalbürger in den Besitz eines solchen Traumorts gelangen? Die Antwort auf diese Frage wird dich vielleicht überraschen: Denn tatsächlich kosten nicht alle Privatinseln Millionen von Euro. Manche Cays werden schon für den Preis einer neuen Mercedes S-Klasse verkauft.

300x250

Auch interessant: Schnell Geld verdienen ohne Risiko – Die 8 besten Möglichkeiten

Eine eigene Insel kaufen: Was kostet das?

Die Insel von Hollywoodstar Mel Gibson kostet rund 15 Millionen Dollar. Der Preis für die Privatinsel des berühmten Zauberkünstlers David Copperfield liegt sogar bei 50 Millionen Dollar. Doch nicht jeder mit dem Wunsch, ein Stück Land mitten im Meer zu besitzen, muss so tief in die Tasche greifen. Der Kaufpreis für eine Privatinsel beginnt schon bei 80.000 Euro.

Sucht man nach einer Insel in dieser Preisklasse, stößt man meist auf Cays, die nicht größer als ein paar tausend Quadratmeter sind. Zudem sind diese noch nicht bebaut. Wer sich also ein kleines Paradies kaufen möchte, um dort Urlaub machen zu können, muss erst noch ein Haus errichten, das im besten Fall über Zugang zu frischem Wasser und Strom verfügt. Das treibt den Preis nach oben.

Wer sich den Hausbau und alle damit verbundene Arbeit sparen möchte, sollte eine bebaute Insel erwerben. Hier lassen sich die günstigsten Angebote ab 200.000 Euro finden. Der Ort, an dem sich die Insel befindet, beeinflusst den Preis nicht zwingend. Sowohl in der Karibik, wie auch im Umkreis von Kanada und Portugal gibt es Ländereien zu unterschiedlichsten Preisen.

Mögliche Hindernisse beim Inselkauf

Deine eigene kleine Insel kannst du bei Online-Maklern wie Vladi Private Islands oder Private Islands Online kaufen. Doch Vorsicht: Bevor du den ersten Flug zur Besichtigung buchst, solltest du noch einige Dinge beachten.

So ist es etwa wichtig, sich im Vornherein über die rechtliche Lage zu informieren. In manchen Ländern, wie z.B. in Thailand oder auf den Malediven, kann man als Ausländer nicht einfach eine Insel erwerben. Die einzige Möglichkeit, in den Besitz eines solchen Grundstücks zu gelangen, besteht im Pachten oder im Treuhandgeschäft – doch legal ist das nicht und der eigentliche Besitzer ist dann auch jemand anderes.

Darüber hinaus solltest du die Entfernung der Insel zum nächsten Flughafen und zur Infrastruktur wie Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten berücksichtigen. Hinzu kommen die Fragen: Welche Naturschutz-Vorschriften müssen eingehalten werden? Wie leicht erreicht man die Insel vom Festland aus? Welche Steuern fallen an? Was gilt es beim Bau von Unterkünften zu beachten? Alle diese Themen musst du im Vornherein mit einem Makler besprechen.

1 comment
  1. Ist das nicht ein bisschen dieser Kindertraum? Irgendwann mal eine eigene Insel besitzen… Verrückt! 😀
    Dass das tatsächlich geht ist schon wahnsinnig komisch, aber irgendwie haben mir die letzten 2-3 Jahre gereicht um mir auch jetzt wieder zu wünschen, mich einfach auf meine eigene kleine Insel zurück zu ziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner