Disney Plus 7 Tage kostenlos testen: Gibt es ein Probeabo? (2024)

Disney Plus 7 Tage kostenlos testen: Gibt es ein Probeabo?
© Adobe Stock

Kann man Disney Plus 7 Tage kostenlos testen?  Wir klären auf und zeigen dir, welche anderen Streamingdienste einen Probezeitraum anbieten.

Der Streamingdienst Disney Plus verfügt über ein gigantisches Film- und Serien-Angebot, das weit über die Zeichentrick-Klassiker unserer Kindheit hinausreicht. Die Plattform ist nicht nur im Besitz der Marke Disney, sondern auch von Marvel, Pixar, Star Wars und National Geographic. Zudem strahlt der Anbieter einige Inhalte des Senders Fox aus, darunter etwa die beliebte Serie “Die Simpsons”. Hinzu kommen Titel des Streamingdienstes Hulu, der hierzulande nicht verfügbar ist.

300x250

Wenn es darum geht, in den Katalog eines Streaminganbieters hinein zu schnuppern, machen Leute gerne von einem kostenlosen Testzeitraum Gebrauch. Allerdings bieten immer weniger Plattformen einen solchen Service an. Gibt es bei Disney Plus einen Probezeitraum?

Auch interessant: Beim Streaming Geld sparen – 4 Tricks, die das Bingen günstiger machen

Disney Plus 7 Tage kostenlos testen: Geht das?

In der Vergangenheit konnte man Disney Plus als Neukunde 7 Tage lang kostenlos ausprobieren. Während dem Testzeitraum ließ sich das gesamte Angebot ohne Einschränkungen genießen. Leider hat Disney Plus die Probewoche im Jahr 2020 abgeschafft. Wer einen Fuß in das Disney-Streaminguniversum setzen möchte, muss sich nun direkt für ein Abonnement entscheiden.

Ursprünglich gab es bei Disney Plus nur ein Abo, das 8,99 Euro pro Monat bzw. 89,90 Euro pro Jahr kostete. Am 1. November 2023 führte Disney Plus jedoch drei verschiedene Abo-Modelle ein. Dabei entscheidet der Preis des Tarifs maßgeblich über das Streaming-Erlebnis:

  • Standard-Abo mit Werbung: Die beste Option, um Disney Plus kostengünstig zu testen, stellt das Standard-Abo mit Werbung dar. Der Preis liegt nur bei 5,99 Euro pro Monat. Im Gegenzug müssen Nutzer Werbeclips in Kauf nehmen. Zudem sind nur zwei Streams gleichzeitig möglich. Die Videoqualität beläuft sich auf 1080p Full HD.
  • Standard-Abo: Das gewöhnliche Standard-Abo ist vollkommen werbefrei und kostet mit 8,99 Euro pro Monat / 89,90 Euro pro Jahr nur ein bisschen mehr als der Werbetarif. Es können zwei Streams gleichzeitig genossen werden, die Videoqualität beläuft sich auf 1080p Full HD.
  • Premium-Abo: Wer besondere Vorteile mitnehmen möchte, sollte das Premium-Abo für 11,99 Euro pro Monat / 119,90 Euro pro Jahr abschließen. Hier sind vier Streams gleichzeitig möglich. Die Videoqualität reicht außerdem bis zu 4K UHD und HDR.

Zeitweise konnte man Disney Plus auch als Telekom-Kunde mit MagentaTV-Vertrag kostenlos testen. Dabei handelte es sich nicht um eine Probewoche, sondern sogar um einen ganzen Probemonat. Mittlerweile wurde der 30-tägige-Testzeitraum aber wieder abgeschafft. Ob dieser in Zukunft zurückkehren wird, bleibt abzuwarten.

Account-Sharing: Disney Plus kostenlos mitnutzen

Eine Möglichkeit, Disney Plus auch ohne Probewoche kostenlos nutzen zu können, liegt im Account-Sharing. Wenn du Freunde oder Familienmitglieder hast, die einen Account beim Streamingdienst besitzen, könntest du sie darum bitten, ihren Account mit dir zu teilen. Bei Disney Plus können derzeit bis zu sieben Profile angelegt werden. Je nach Abo-Modell lassen sich zwei oder vier Streams gleichzeitig genießen.

Account-Sharing ist eine beliebte Möglichkeit, beim Streamen Geld zu sparen. Allerdings könnte das Teilen von Accounts mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts bald verboten werden. Schon jetzt duldet Disney diese Art von Account-Sharing eigentlich nur aus Bequemlichkeit. Im Jahr 2024 möchte der Streamingdienst aber aktiv gegen das Teilen von Passwörtern vorgehen.

Mit diesem Schritt folgt Disney Plus seinem Rivalen Netflix, der schon seit Anfang 2023 unrechtmäßiges Account-Sharing bekämpft. Die Verhinderung des Passwortteilens über den eigenen Haushalt hinweg bezeichnet der Disney-CEO Bog Iger als “echte Priorität”. Laut Iger habe man außerdem die technischen Möglichkeiten, Account-Sharing zu überwachen. Weiterhin solle eine “bedeutende Anzahl” von der Beendigung des Account-Teilens bei Disney Plus betroffen sein.

Wie genau der Streamingdienst das Teilen von Passwörtern verhindern möchte, ist bislang noch unklar. Allerdings könnte man sich vorstellen, dass Disney Plus genauso wie Netflix den Versuch wagen wird, Account-Sharing mit einer zusätzlichen Gebühr zu belegen. Diese Vorgehensweise sorgte schon bei Netflix für steigende Umsätze.

Disney Plus 7 Tage kostenlos testen: Alternativen im Überblick

Die Probewoche bei Disney Plus ist leider Geschichte. Wer den Streamingdienst kostenlos nutzen möchte, hat nur die Möglichkeit, einen Freund oder Verwandten um Zugang zu dessen Account zu bitten. Ansonsten muss man ein Abonnement abschließen, um Serien und Filme bei Disney Plus streamen zu können. Bei langfristiger Nutzung empfiehlt es sich, ein Jahresabo abzuschließen, da dieses auf Dauer günstiger ist als der Monatstarif.

Wer gar kein Geld für Disney Plus ausgeben und sich lieber nach einem anderen Streamingdienst mit Testzeitraum umschauen möchte, hat eine große Auswahl. Folgende Anbieter stehen Film- und Serien-Fans zur Verfügung:

AnbieterProbezeitraumAngebot
Amazon Prime Video30 Tage kostenlosInternationale Serien & Filme
RTL+ Premium30 Tage kostenlosRTL-Produktionen und internationale Serien & Filme + Sport
Paramount+7 Tage kostenlosSerien & Filme von Paramount und CBS
Joyn Plus+7 Tage kostenlosInternationale Serien & Filme + Sport
alleskino7 Tage kostenlosDeutsche Filme
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts