Die besten Aktien mit monatlicher Dividende 2023

Die besten Aktien mit monatlicher Dividende 2023
© Adobe Stock

Die meisten Aktiengesellschaften zahlen eine regelmäßige Dividende. Aktien mit monatlicher Dividende stellen hingegen die Ausnahme dar.

Jeden Monat eine Dividende kassieren – das klingt zu schön, um wahr zu sein. In der Tat schütten die meisten Unternehmen ihre Gewinne jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich aus. Allerdings gibt es auch einige Aktien mit monatlicher Dividende, die wir in diesem Artikel genauer vorstellen möchten.

Vier Aktien mit monatlicher Dividende

Aktien mit hoher Dividende bieten die Möglichkeit, ein passives Einkommen an der Börse zu erzielen. Die allermeisten Unternehmen in diesem Sektor sind REITs. Das steht für Real Estate Investment Trust und bezeichnet Unternehmen, die Erträge durch die Produktion und den Besitz von Immobilien erzielen.

REIT-Aktien unterscheiden sich von normalen Aktien dadurch, dass in der Regel keine Besteuerung der Mieterträge auf Unternehmensebene erfolgt. Gleichzeitig sind die Gesellschaften verpflichtet, einen Großteil ihres Ertrags auszuschütten. Anleger profitieren demnach von hohen Dividenden, die teilweise auch monatlich ausgezahlt werden. Hier kommen vier Aktien mit monatlichen Dividendenzahlungen:

Realty Income – 5,40% Dividendenrendite

Realty Income ist ein führender REIT aus den USA, der sich auf Gewerbeimmobilien spezialisiert hat. Dazu gehören vor allem Einkaufszenten in den Vereinigten Staaten, in Puerto Rico, Spanien und in Großbritannien. Das Unternehmen ließ sich sogar den Alternativnamen “The Monthly Dividend Company” rechtlich schützen, um zu signalisieren, dass eine monatliche Dividendenzahlung erfolgt.

LTC Properties – 7,16% Dividendenrendite

LTC Properties ist ebenfalls ein REIT, mit Fokus auf den immer größeren Markt für Gesundheit und Pflege. So beinhaltet das Portfolio des REITs 50 Prozent Altenheime und 50 Prozent Gesundheitseinrichtungen. Sogar im Vergleich zu anderen REITs hat LTC Properties eine sehr hohe Dividendenrendite.

STAG Industrial – 4,19% Dividendenrendite

Auch bei STAG Industrial handelt es sich um einen US-REIT, der monatlich Dividenden ausschüttet. Hier liegt die Spezialisierung jedoch auf der Vermietung von Industrieimmobilien. Das Unternehmen besitzt und verwaltet zum aktuellen Zeitpunkt fast 600 Immobilien in den Vereinigten Staaten.

STAG Industrial konzentriert sich auf langfristige Mietverträge mit solventen Mietern und hat ein diversifiziertes Portfolio mit Bezug zu verschiedenen Branchen wie Einzelhandel, Logistik und Fertigung aufgebaut. Der REIT wurde erst 2010 gegründet und gehört entsprechend zu den jüngeren Vertretern.

Main Street Capital – 7,20% Dividendenrendite

Main Street Capital ist kein REIT, sondern ein Finanzdienstleister aus den USA, welcher eine monatliche und vor allem hohe Dividende verspricht. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Eigenkapital und Fremdkapital für kleine bis mittelgroße Firmen zur Verfügung zu stellen und existiert seit 1997. Der Börsengang erfolgte etwa 10 Jahre später.

Aktien mit monatlicher Dividende handeln

Wer sich ein Portfolio aus Aktien mit monatlicher Dividende zusammenstellen möchte, benötigt hierfür den richtigen Broker. Schließlich sind nicht alle Wertpapiere bei jedem Anbieter handelbar. Um sicherzugehen, solltest du im Vorhinein prüfen, ob der jeweilige Broker oder die Bank deine Wunschaktien im Angebot hat.

Realty Income, LTC Properties, Main Street Capital und weitere monatliche Dividendenzahler sind beispielsweise bei Trade Republic* handelbar. Der Online-Broker verspricht einen Wertpapierhandel ohne Orderprovision. Anleger müssen lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro entrichten. Mit über zwei Millionen Kunden gehört Trade Republic außerdem zu den größten Brokern in ganz Europa.

Zum Angebot: Dividendenaktien bei Trade Republic handeln*

Monatliche Dividende: Lohnt sich das?

Ob sich ein Investment in Aktien mit monatlicher Dividende lohnt, hängt vor allem von der eigenen Anlagestrategie ab. Monatliche Dividendenzahler machen dann Sinn für dich, wenn du auf ein regelmäßiges und sicheres Einkommen abzielst. Zu den Aktien, die sich innerhalb kürzester Zeit im Wert vervielfachen, gehören sie allerdings nicht.

Generell sind Aktien mit regelmäßiger Dividende eher für sicherheitsorientierte Anleger geeignet. Aus finanzieller Sicht spielt es dabei keine Rolle, ob die Dividendenzahlungen jährlich, vierteljährlich oder monatlich erfolgen. Relevant ist hierfür die sogenannte Dividendenrendite, die angibt, wie viel Dividende ein Unternehmen im Verhältnis zu seinem Aktienkurs zahlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts