Consorsbank Freistellungsauftrag erteilen – so geht’s

Consorsbank Freistellungsauftrag erteilen - so geht's
© Adobe Stock

Wenn du möchtest, dass ein Teil deiner Kapitalerträge steuerfrei ausgezahlt wird, musst du einen Freistellungsauftrag einrichten. Wie das bei der Consorsbank geht, erfährst du hier.

Der Freistellungsauftrag lässt sich bei jeder deutschen Bank beantragen, nur wissen dies viele Kunden noch gar nicht. Wer Kapital anlegt und Erträge, etwa durch Zinsen, erzielt, muss diese versteuern. Bis zu 1.000 Euro im Jahr darf sich jeder Deutsche behalten. Der Freibetrag, auch als Sparerpauschbetrag bekannt, wird jedoch an das Finanzamt abgeführt, wenn kein Freistellungsauftrag erteilt ist.

300x250

Das bedeutet im Klartext: Wer das Geld gleich behalten möchte, muss seiner Bank einen Freistellungsauftrag erteilen. Dieser lässt sich direkt in der Filiale und meist auch über das Internet beantragen. Die Einrichtung ist in der Regel schnell erledigt. Im Folgenden erklären wir dir, wie du bei der Consorsbank den Freistellungsauftrag einrichtest.

Wie erteile ich der Consorsbank den Freistellungsauftrag?

Die Consorsbank ist eine Direktbank und betreibt keine Filialen. Demnach kann der Freistellungsauftrag hier ausschließlich online erteilt werden. Dafür musst du dich ins Online-Banking einloggen und von “Mein Konto & Depot” auf “Steuern” zu “Freistellung” navigieren. Für die Einrichtung benötigt die Consorsbank lediglich deine Steueridentifikationsnummer.

Jährlich bleiben deine Erträge aus Kapitalanlagen bis zu einer Höhe von 1.000 Euro steuerfrei. Für zusammen veranlagte Eheleute gilt der doppelte Satz von 2.000 Euro. Hast du vergessen, rechtzeitig einen Freistellungsauftrag zu erteilen, kannst du dir die Abgeltungssteuer im Rahmen deiner Steuerklärung zurückholen. Dies ist dennoch ärgerlich, weil es Aufwand verursacht und die zu viel gezahlte Steuer eine Weile nicht investiert ist.

Auch interessant: Tagesgeld Vergleich: Die besten Anbieter

Kann ich auch mehrere Freistellungsaufträge einrichten?

Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Freistellungsaufträge zu erteilen – allerdings nicht bei einer einzigen Bank. Der Sparerpauschbetrag muss dann auf verschiedene Institute aufgeteilt werden. Wenn du also bereits 700 Euro bei der Consorsbank freigestellt hast, darfst du nur noch 300 Euro bei deiner zweiten Bank oder deinem Online-Broker freistellen. Hast du versehentlich den Freistellungsauftrag überzogen, wird der Fiskus rückwirkend Steuern erheben.

Consorsbank Freistellungsauftrag erteilen - so geht's
Je nach Bedarf kannst du mehrere Freistellungsaufträge erteilen | © Adobe Stock

Nichtveranlagungsbescheinigung bei Consorsbank einreichen

Mit einer Nichtveranlagungsbescheinigung kannst du Kapitalerträge über dem Sparerpauschbetrag einstreichen, ohne dass diese versteuert werden müssen. Allerdings musst du dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen. So dürfen deine gesamten Einkünfte nicht über dem sogenannten Grundfreibetrag liegen.

Der Grundfreibetrag sichert das Existenzminimum ab. Im Jahr 2024 liegt er bei 11.784 Euro im Jahr für Ledige und 23.568 Euro für Verheiratete. Die Nichtveranlagungsbescheinigung erhältst du auf Anfrage von deinem Finanzamt. Wenn du sie nun im Original per Post bei der Consorsbank einreichst, stellt dir die Bank sämtliche Kapitalerträge steuerfrei. Ein Freistellungsauftrag ist dann nicht mehr nötig.

Häufig gestellte Fragen

Wie erteile ich der Consorsbank den Freistellungsauftrag?

Du musst dich ins Online-Banking einloggen und und von “Mein Konto & Depot” auf “Steuern” zu “Freistellung” navigieren.

Wie hoch ist der Sparerpauschbetrag derzeit?

Alleinstehende können bis zu 1.000 Euro im Jahr freistellen lassen, Eheleute sogar 2.000 Euro.

Kann ich mehrere Freistellungsaufträge einrichten?

Ja, das geht, wenn du über Konten und Depots bei verschiedenen Banken verfügst.

Was passiert, wenn kein Freistellungsauftrag erteilt wurde?

Dann werden sämtliche Kapitalerträge automatisch ans Finanzamt abgeführt. Über die Steuererklärung kannst du sie dir aber zurückholen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts