Commerzbank Überweisungslimit ändern: Wie geht das?

Commerzbank Überweisungslimit ändern: Wie geht das?
© Adobe Stock

Du willst das Commerzbank Überweisungslimit ändern? Wir zeigen dir in wenigen Schritten, wie das funktioniert.

Wie andere Banken auch, hat die Commerzbank ein Überweisungslimit eingerichtet. Diese Obergrenze beim Zahlungsverkehr soll Kunden mehr Sicherheit gewähren. Für größere Anschaffungen kann es jedoch Sinn machen, das Limit zu erhöhen. Andernfalls möchten sicherheitsbedachte Kunden das Limit für den Zahlungsverkehr vielleicht reduzieren. Beides lässt sich ganz leicht umsetzen. Im Folgenden zeigen wir dir, wie sich das Überweisungslimit bei der Commerzbank ändern lässt:

300x250

Auch interessant: Wasserstoff-ETFs – Große Renditechance oder gefährlicher Trend?

Commerzbank Überweisungslimit ändern: So einfach funktioniert’s

Das Überweisungslimit für Girokonten der Commerzbank kann auf minimal einen Euro und auf maximal 100.000 Euro angepasst werden. Du kannst es sowohl für Inlands- wie auch Auslandszahlungen festlegen. Ändern lässt sich das Limit im Online-Banking-Bereich. Wie genau das funktioniert, zeigt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Logge dich mit deinem Benutzernamen oder deiner Teilnehmernummer und deinem PIN in das Online-Banking der Commerzbank ein. Bestätige die Anmeldung mit einer photoTAN-Eingabe.

Schritt 2: Wähle den Reiter “Konten & Karten” aus. Klicke im Bereich “Verwaltung” auf die Option “Überweisungslimit ändern”.

Schritt 3: Du kannst nun das Limit für Überweisungen ins Inland und Ausland anpassen. Wenn du fertig bist, klicke auf den “Weiter”-Button.

Schritt 4: Bestätige die Änderung mit einer TAN-Eingabe.

Hinweis: Das neue Überweisungslimit gilt erst, nachdem du dich aus dem Online-Banking abgemeldet und wieder neu angemeldet hast.

Fallen Gebühren für die Änderung des Limits an?

Es fallen keine Gebühren für die Änderung des Überweisungslimits bei der Commerzbank an. Auch die Inlandsüberweisung per Online-Banking ist kostenlos – unabhängig davon, wie groß oder klein die Transfersumme ist. Nur Auslandsüberweisungen bringen Gebühren mit sich. Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt von mehreren Faktoren wie etwa dem Zielland und der Währung ab, weshalb sich hier keine allgemeingültige Aussage treffen lässt.

Wer Geld in Sekundenschnelle überweisen möchte, kann die Echtzeitüberweisung (Instant Payment) der Commerzbank nutzen. Die Gebühren liegen bei 1,50 Euro pro Überweisung, für Inhaber eines Premium-Kontos ist der Service kostenlos. Bei einem Instant Payment können maximal 99.999 Euro versendet werden.

Überweisungslimit ändern fehlgeschlagen? Support kontaktieren

Wenn du unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung folgst und dich neu im Online-Banking anmeldest, sollte dein Überweisungslimit aktualisiert sein. Schlägt die Änderung jedoch wiederholt fehl, empfiehlt es sich, den Support der Commerzbank zu kontaktieren. Der Kundenservice kann dir dabei helfen, dein Problem zu beseitigen. Einen Mitarbeiter erreichst du über die folgenden Telefonnummern:

Privatkunden: 069 5 8000 8000

Geschäftskunden: 069 5 8000 9000

Eine E-Mail für Kundenanfragen gibt es bei der Commerzbank leider nicht. Das Kontaktformular steht derweil nur für bestimmte Anliegen zur Verfügung, nicht aber für Fragen zur Anpassung des Überweisungslimits. Alternativ lässt sich der Support aber auch über einen Livechat in der Banking-App erreichen. Dort solltest du binnen kurzer Zeit Hilfe erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner