Commerzbank Echtzeitüberweisung: Anleitung, Kosten und Support

Commerzbank Echtzeitüberweisung: Anleitung, Kosten und Support
© Adobe Stock

Die Commerzbank Echtzeitüberweisung ist einfach, günstig und blitzschnell. Wir verraten dir alles, was du über das “Instant Payment” wissen musst.

Die Commerzbank bietet mit der Echtzeitüberweisung einen Service an, der Online-Kunden die Möglichkeit verleiht, in sekundenschnelle Geld zu überweisen. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn man gewisse Fristen einhalten möchte. Kunden können die Instant-Payment-Überweisungen 365 Tage im Jahr durchführen – sowohl tagsüber als auch nachts. Wir zeigen dir, wie du den Service auch auf deinem Bankkonto nutzen kannst.

300x250

Auch interessant: Von hohen Zinsen profitieren – 4 einfache Möglichkeiten

Commerzbank Echtzeitüberweisung: So einfach klappt’s

Überweisungen in Echtzeit sind bei der Commerzbank aktuell nur in der Banking-App möglich. Darüber hinaus gibt es allerdings keine weiteren Bedingungen für Kunden. Ein normales Girokonto* reicht schon aus, um den praktischen Service nutzen zu können. Möchtest du eine Echtzeitüberweisung tätigen, solltest du die folgenden Schritte in der Commerzbank-App befolgen:

  1. Starte die Banking-App, melde dich an und navigiere zur Übersicht. Tippe den Button “Geld überweisen” an.
  2. Fülle die Angaben zur Überweisung nach deinen Wünschen aus.
  3. Wähle den Punkt “Echtzeitüberweisung” aus.
  4. Wenn du deine Eingaben geprüft hast, tippe auf den Button “Zur Freigabe”.
  5. Schließe die Überweisung mit einer photoTAN ab.

Hast du den Überweisungsprozess abgeschlossen, gelangt das Geld binnen 10 Sekunden oder weniger auf das Konto des Empfängers. Du erhältst eine Bestätigung, wenn die Zahlung beim Empfänger eingegangen ist.

Damit der ganze Vorgang funktioniert, muss auch die Bank des Empfängers am Überweisungsverfahren in Echtzeit teilnehmen. Das muss nicht zwingend die Commerzbank sein, dafür aber ein teilnehmender Finanzdienstleister innerhalb des SEPA-Raums. Zu diesen Banken gehören etwa die Deutsche Bank, Santander, die Volksbank, die Postbank und viele weitere. Sollte die Echtzeitüberweisung nicht möglich sein, wirst du von der Commerzbank darüber informiert.

Die Echtzeitüberweisung der Commerzbank kostet 1,50 Euro bei jeder erfolgreichen Ausführung. Inhaber des Extra “Premium” nutzen den Service gebührenfrei. Die Gutschrift einer Echtzeitüberweisung ist in jedem Fall kostenlos.

Commerzbank: Was tun, wenn die Echtzeitüberweisung nicht ankommt?

Manchmal kann es vorkommen, dass die blitzschnelle Überweisung nicht funktioniert. Das passiert zum Beispiel, wenn die Bank des Empfängers keine Überweisungen in Echtzeit unterstützt. Tritt dieser Fall ein, kannst du immer noch auf die kostenlose SEPA-Standardüberweisung umsteigen.

Schlägt die Echtzeitüberweisung aus technischen Gründen fehl, wird die Überweisung abgebrochen. Kommt es auch bei weiteren Instant Payments zu Problemen, solltest du den Support kontaktieren. Den Kundenservice der Commerzbank erreichst du über folgende Telefonnummer: 069 5 8000 8000.

Die Hotline ist rund um die Uhr, sieben Tage die Woche erreichbar. Alternativ kannst du die Postbank auch über die E-Mail “info@commerzbank.com” kontaktieren. Darüber hinaus gibt es einen Live-Chat, an den sich Kunden bei Problemen mit der Echtzeitüberweisung wenden können.

Instant Payment: Häufig gestellte Fragen

Welchen Vorteil bietet die Echtzeitüberweisung gegenüber der SEPA-Standardüberweisung?

Die online ausgeführte SEPA-Standardüberweisung dauert für gewöhnlich einen Werktag und ist an die Geschäftszeiten der Bank gebunden. Die Echtzeitüberweisung ermöglicht es dem Kunden, jederzeit Geld in wenigen Sekunden zu überweisen.

Wie viel kostet die Echtzeitüberweisung bei anderen Banken?

Auch andere Banken bieten einen Instant Payment-Service an. Die Überweisungsgebühren fallen dabei oft geringer als bei der Commerzbank (1,50 Euro) aus:

  • Comdirect: 1,00 Euro
  • Deutsche Bank: 0,60 Euro
  • Targobank: 0,60 Euro
  • Postbank: 0,50 Euro
  • Berliner Sparkasse: 0,25 Euro
  • Santander: 0,00 Euro
  • Sparda-Bank Berlin: 0,00 Euro

Gibt es ein Geldlimit für Echtzeitüberweisungen?

Ja, das Limit für Echtzeitüberweisungen liegt bei 99.999 Euro pro Transaktion. Das Auftragslimit kann im Online-Banking-Bereich nach unten angepasst werden.

Kann man die Echtzeitüberweisung ohne die App nutzen?

Nein, die Commerzbank Echtzeitüberweisung steht Kunden momentan nur in der Banking-App zur Verfügung. Du kannst die Anwendung allerdings kostenlos im App- sowie im Google-Play-Store herunterladen.

Wie viel kostet das Girokonto bei der Commerzbank?

Die Eröffnung und Führung eines Girokontos ist bei der Commerzbank kostenfrei, sofern mindestens 700 Euro im Monat darauf eingehen. Jeder Neukunde erhält 50 Euro Startguthaben. Möchtest du ein Girokonto bei der Commerzbank eröffnen, kannst du das ganz einfach hier machen*.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts