Börsenlegende Charlie Munger: Das zeichnet einen erfolgreichen Anleger aus

Börsenlegende Charlie Munger: Das zeichnet einen erfolgreichen Anleger aus
© Adobe Stock

Charlie Munger ist der stellvertretende CEO von Berkshire Hathaway und einer der engsten Vertrauten Warren Buffetts. Seiner Meinung nach brauche man im Wesentlichen drei Dinge, um ein erfolgreicher Anleger zu werden.

Charles T. Munger ist kein gewöhnlicher Investor. Der US-Amerikaner fungiert auch im Alter von 99 Jahren noch als stellvertretender Vorsitzender von Berkshire Hathaway und gilt als Warren Buffetts engster Vertrauter. Gemeinsam mir seinem Geschäftspartner hat Munger das Bild von einem erfolgreichen Value Investor geprägt. Von seiner Weisheit können Anleger einiges lernen.

In einer Rede vor der USC Mashall School of Business, die das Investment-Magazin “Position” des deutschen Vermögensverwalters Flossbach von Storch auf Deutsch veröffentlicht hat, erklärt Munger die Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Investor. So kannst auch du in seine Fußstapfen treten.

Anleger brauchen Willen, Intelligenz und vor allem Disziplin

Die meisten Menschen werden im Verlauf ihres Lebens feststellen, dass sie nie der beste Tennisspieler der Welt werden, da andere einfach mehr Talent haben. Wenn man jedoch der beste Klempner an einem Ort werden will, ist dies für zwei Drittel wohl machbar, meint Munger. “Sie brauchen Willen und Intelligenz, vor allem aber Disziplin.”

“Worauf ich hinauswill: Auch wenn sie niemals ein großes Tennisturnier gewinnen werden, können Menschen sehr viel erreichen, indem sie sich Kompetenzen aneignen, ihr Wissen erweitern und sich so Wettbewerbsvorteile verschaffen.” Die Schule des Lebens bestehe viel mehr darin, ein guter Klempner  zu sein, anstatt ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen.

Ganz ähnlich verhalte es sich bei der Geldanlage. “Ich möchte mich nicht mit Schwellenländer-Investments oder komplizierten Arbitragegeschäften beschäftigen. Mir geht es um die Auswahl von Aktien normaler Unternehmen. Und glauben Sie mir, das ist schwierig genug”, erklärt Munger.

Auch interessant: Anlagetipp von Warren Buffett: Diese Strategie empfiehlt er seinen Erben

Nicht jeder kann den Markt schlagen

Der Markt ist für Munger teils effizient und teils ineffizient. “Es braucht Intelligenz und vor allem Disziplin, um ihn über einen langen Zeitraum schlagen zu können. Per Definition kann das nicht jeder”, so Munger. “Die eiserne Regel des Lebens lautet, dass nur 20 Prozent der Menschen zu den besten fünf gehören können. So ist es nun einmal.”

Wenn ein Markt nicht vollkommen effizient sei, dann werde es immer Menschen geben, die mit Scharfsinn bessere Ergebnisse erzielen als andere. “Wer die Kosten begrenzt, weil er auf die richtigen Gelegenheiten wartet und deshalb nicht zu aktiv handelt, erhöht die Chance, überdurchschnittlich gut abzuschneiden”, sagt Munger. Das, was erfolgreiche “Pferdewettspieler” und Aktienanleger verbindet, ist – sie ‘wetten’ sehr selten”, resümiert der Investor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts