Bitcoin bei 148.000 US-Dollar: Krypto-Hedgefonds erwartet rasanten Anstieg

Bitcoin bei 148.000 US-Dollar: Krypto-Hedgefonds erwartet rasanten Anstieg
© Adobe Stock

In den letzten Wochen hat der Bitcoin wieder einiges einbüßen müssen. Trotzdem sehen die Experten von Pantera Capital die Kryptowährung nach dem Halving bei fast 150.000 US-Dollar.

Mitte Juli war der Bitcoin noch zu 32.000 US-Dollar gehandelt worden. Doch die Aussicht auf längerfristig höhere Zinsen sowie ein Bericht über einen Verkauf von Bitcoin-Beständen durch das Unternehmen SpaceX von US-Milliardär Elon Musk setzen die Währung unter Druck. Aktuell notiert der Kurs bei 26.000 US-Dollar, dem tiefsten Stand seit rund zwei Monaten.

Das hält die Experten der Branche aber nicht davon ab, optimistische Prognosen zu machen. Pantera Capital, der größte Krypto-Hedgefonds der Welt, rechnet mit einem Anstieg der Währung im bevorstehenden Halving-Zyklus auf 148.000 US-Dollar. Diese Information stammt aus dem aktuellen “Bitcoin-Letter” der Firma vom 22. August.

Bitcoin: Wiederholt sich die Geschichte?

Der Kurszyklus des Krypto-Marktführers hängt entscheidend von dem Halving ab, wie Pantera Capital argumentiert. Kurz gesagt, handelt es sich dabei um die Halbierung der Anstiegsrate der Angebotsmenge. Die nächste derartige Verknappung steht innerhalb der nächsten zwölf Monate an, weshalb die Investmentexperten auf die vergangenen Trends dieses Ereignisses verweisen.

Auch interessant: PayPal: Bezahldienst lanciert eigene Kryptowährung

Dahingehend stellen sie zunächst fest, dass der Bitcoin-Kurs in jedem Zyklus ein lokales Tief und Hoch mit ähnlichen zeitlichen Abständen zu den jeweiligen Halvings ausbildet. “Bitcoin erreicht in der Regel 477 Tage vor dem nächsten Halving ein Tief, fängt dann im Vorlauf wieder an zu steigen und explodiert hinterher nach oben”, wie die Analysten erklären. Und weiter: “Die Aufwärtstrends nach den Halvings waren im Durchschnitt 480 Tage lang – also vom Zeitpunkt des Halvings bis zum Höhepunkt des nächsten Bullruns.”

“Falls sich Geschichte wiederholt, dann sollten wir am 30. Dezember 2022 den vorläufigen Tiefpunkt erreicht haben”, schlussfolgert Pantera. Bis zum Halving im April 2024 könnte BTC demnach auf knapp 35.000 US-Dollar klettern. In den 480 Tagen danach soll dann die Marke von 148.000 US-Dollar erreicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts