Bis zu 400 Euro von der Krankenkasse geschenkt bekommen: So funktioniert’s

Bis zu 400 Euro von der Krankenkasse geschenkt bekommen: So funktioniert's
© Adobe Stock

Versicherte können bis zu 400 Euro von der Krankenkasse geschenkt bekommen. Wie das funktioniert, möchten wir dir im Folgenden zeigen.

Als deutscher Bürger bist du gesetzlich dazu verpflichtet, jeden Monat eine gewisse Summe an die Krankenkasse zu zahlen. Dieses Geld wird dann für deine Gesundheit und die anderer Menschen eingesetzt. Doch wusstest du, dass du auch Geld von der Krankenkasse zurückbekommen kannst? Wer den richtigen Schritten folgt, darf sich über eine Bonuszahlung von mehreren hundert Euro freuen.

300x250

Auch interessant: Die 7 größten Geldfresser eures Lebens – Mehr als 1.000 Euro sparen

Geld von der Krankenkasse bekommen: So einfach klappt es

Viele Krankenkassen belohnen ihre Mitglieder mit einer Geldprämie, wenn sich diese im Rahmen eines Bonusprogramms um ihre Gesundheit kümmern. Von diesem Konzept profitieren nicht nur die Mitglieder, sondern auch die Krankenkasse selbst. Denn je seltener Menschen krank werden, desto weniger Kosten muss die Versicherung tragen.

Die Teilnahme an einem solchen Bonusprogramm ist denkbar einfach. Zuerst müssen sich Mitglieder für das Programm anmelden. Daraufhin erhalten sie ein Bonusheft oder Zugang zu einer Bonus-App, um Punkte einzutragen, die später über die Höhe der Geldprämie entscheiden. Punkte können gesammelt werden, indem man zum Beispiel medizinische Präventionsmaßnahmen trifft, einem Sportverein beitritt oder auf schädliche Genussmittel verzichtet.

Punkte lassen sich einmal jährlich in Geld umtauschen. Der Betrag wird dann direkt aufs Bankkonto überwiesen. Als Alternative zum Geld können häufig auch Bonis für Gesundheitsleistungen in Anspruch genommen werden – etwa eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder Sportverein und Rabatte für den Kauf einer Brille. Manche Krankenkassen finanzieren sogar Akupunkturbehandlungen.

Alternative zum Tagesgeld: Jetzt Zinsangebot von Trade Republic nutzen*

Geldprämie bekommen: Welche Krankenkassen zahlen am meisten?

Die Voraussetzungen für den Erhalt einer Geldprämie unterscheiden sich je nach Krankenkasse. Auch die Höhe der Prämie ist nicht gleich. Manche Krankenkassen sind spendabler, andere geiziger. Die höchsten Bonuszahlungen erhält man laut “krankenkassen.de” bei den folgenden zehn Versicherungen:

KrankenkasseMaximale Geldprämie
BKK Herkules400 Euro
SECURVITA Krankenkasse300 Euro
IKK – Die Innovationskasse300 Euro
vivida bkk300 Euro
mhplus Krankenkasse280 Euro
IKK Brandenburg und Berlin275 Euro
Mobil Krankenkasse255 Euro
BKK VDN250 Euro
Novitas BKK230 Euro
IKK gesund plus210 Euro

Teilnehmer sollten wissen, dass es nicht immer einfach ist, die maximale Geldprämie zu bekommen. Denn oft müssen dafür sehr viele Maßnahmen abgeschlossen werden. Zudem muss man zum Sammeln von Punkten teilweise Geld ausgegeben- beispielsweise für die Mitgliedschaft in einem Sportverein. Die Geldprämie dient in diesem Fall eher als Ansporn für Menschen, die sowieso schon mit dem Gedanken spielen, einem Verein beizutreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts