Bis wie viel Uhr kann Geld auf mein Konto eingehen?

Bis wie viel Uhr kann Geld auf mein Konto eingehen?
© Adobe Stock

Du erwartest eine bestimmte Zahlung und fragst dich, bis wie viel Uhr das Geld spätestens auf deinem Konto eingeht? Hier bekommst du die Antwort.

Früher durfte der Geldtransfer bis zu einer Woche dauern. Seit Anfang 2012 müssen Banken innerhalb des europäischen SEPA-Raums elektronische Überweisungen jedoch innerhalb eines Bankarbeitstages ausführen. Das gilt für inländische und grenzüberschreitende Überweisungen sowie Lastschriften in Euro. Bis wie viel Uhr Buchungen vorgenommen werden, ist von der jeweiligen Bank abhängig.

300x250

Den Buchungsschluss legt jede Bank selbst fest. In der Regel gilt aber, dass an Werktagen bis 20 Uhr Geld auf dem Konto eingehen kann. Samstags und sonntags sowie an Feiertagen finden normalerweise keine Buchungen statt. Dies solltest du beachten, wenn du eine bestimmte Zahlung erwartest oder selbst Geld überweisen möchtest.

Auch interessant: Darum solltest du Girokonto und Sparkonto nie bei derselben Bank haben

Bis wie viel Uhr kann Geld auf mein Konto bei der Sparkasse eingehen?

Die Buchungszeiten der Sparkasse liegen zwischen 8 und 20 Uhr. Das gilt für alle Bankgeschäftstage, also von Montag bis Freitag. Außerhalb dieser Zeitspanne werden keine Buchungen durchgeführt. Dazu gehören die Wochenendtage Samstag und Sonntag sowie die gesetzlichen Feiertage. Überweisungen können an diesen Tagen zwar in Auftrag gegeben werden, verbucht werden sie aber erst am nächsten Werktag.

Für monatliche Regelzahlungen wie das Bürgergeld oder die Rente folgt die Sparkasse einem System. Diese werden laut offizieller Webseite jeweils am letzten Bankarbeitstag eines Monats verbucht. Ist der 31. März zum Beispiel ein Freitag, geht das Geld an diesem Tag auf dem Konto ein. Handelt es sich hingegen um einen Samstag, findet die Buchung einen Tag früher, also bereits am 30. März, statt.

Sparkasse: Bis wie viel Uhr kann Geld auf mein Konto eingehen? | © Adobe Stock

Wie sieht es bei der Volksbank aus?

Die Volksbank macht keine konkreten Angaben dazu, bis wie viel Uhr Geld auf dem Konto eingehen kann. Die Vermutung liegt aber nahe, dass die Volksbank als große Bankengruppe in Deutschland den Buchungsschluss wie die meisten anderen Finanzinstitute regelt. Demnach ist auch hier damit zu rechnen, dass Geld bis 20 Uhr auf dem Konto eingehen kann, sofern es sich um einen Werktag handelt.

Zum Angebot: Girokonto mit bunq in wenigen Minuten eröffnen*

Warum es eine Rolle spielt, bis wie viel Uhr Geld auf dem Konto eingeht

Die Information, bis wie viel Uhr Geld auf das Konto eingehen kann, ist wichtig, da sie Einfluss auf die zeitliche Planung von Finanztransaktionen nimmt. Wenn man beispielsweise eine Überweisung tätigt und der Betrag unbedingt bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beim Empfänger sein muss, ist es vorteilhaft zu wissen, bis wann die Überweisung getätigt sein muss, damit das Geld rechtzeitig ankommt.

Verzögert sich die Zahlung, können eine Mahnung oder gar eine Sperrung der Dienstleistung die Folge sein. Auf der anderen Seite ist der Buchungsschluss auch bei eingehenden Überweisungen relevant: Wer eine Zahlung erwartet, möchte schließlich wissen, bis wann die Summe auf dem eigenen Konto verbucht ist, um selbst nicht in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts