Aldi Aktien kaufen – wie geht das?

Aldi Aktien kaufen - wie geht das?
© Adobe Stock

Die beiden Discounter-Konzerne Aldi Nord und Aldi Süd machen zusammen einen Umsatz von über 90 Milliarden Euro. Sich mit Aktien am Erfolg zu beteiligen, ist leider nicht möglich.

Du möchtest Aktien von Aldi Nord oder Süd kaufen? Dann müssen wir dich dich leider enttäuschen. Die Unternehmen sind derzeit nicht an der Börse vertreten und geben dementsprechend auch keine Wertpapiere aus. Sämtliche Firmenanteile befinden sich im Familienbesitz und wie es aussieht, wird das auch in Zukunft so bleiben.

Fakten zu Aldi

  • Als “Aldi” werden die beiden rechtlich selbständigen Unternehmensgruppen Aldi Nord und Aldi Süd bezeichnet.
  • Zur Aufteilung des Familienkonzerns kam es 1961, als sich die  Gebrüder Albrecht entschlossen, fortan getrennte Wege zu gehen.
  • Heute gehören die beiden Unternehmen zu den größten Discountern Deutschlands und sind außerdem weltweit aktiv.
  • Zusammengenommen erzielten sie 2022 einen Umsatz von über 92 Milliarden Euro bei rund 260.000 Mitarbeitern.

Auch interessant: Zu wem gehört Netto? Eigentümer der Supermarktkette

Aldi: Ist es möglich, Aktien zu kaufen?

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine Aldi-Aktien. Die beiden Gesellschaften befinden sich im vollständigen Besitz von Stiftungen der Familie Albrecht und sind somit nicht am Aktienmarkt handelbar. Im Internet nach Ergebnissen für “Aldi Aktie Kurs” oder “Aldi Aktie Preis” zu suchen, hat keinen Sinn. Jedoch bietet der Markt einige vielversprechende Alternativen.

Einzelhändler sind in Deutschland selten an der Börse vertreten. Wenn du möchtest, kannst du dich aber am Großhandelsunternehmen Metro beteiligen, welches gewerbliche Kunden in mehr als 30 Ländern bedient. Der größte US-amerikanische Einzelhändler Walmart gibt ebenfalls Aktien aus. In den letzten zehn Jahren hat sich dessen Aktienkurs beinahe verdreifacht. Jetzt mit Trade Republic* investieren.

Plant das Unternehmen einen Börsengang?

Wie wie bereits festgestellt haben, finden sich Aldi Nord und Süd nicht an der Börse. Ob in naher oder ferner Zukunft ein Börsengang vollzogen wird, ist aktuell schwer zu sagen. Weder Anteilseigner noch Geschäftsführer haben sich bisher zu derartigen Plänen geäußert. Sollten themenrelevante Neuigkeiten preisgegeben werden, versuchen wir diesen Artikel schnellstmöglich zu aktualisieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts