1.000 Euro Zinsen im Jahr mit Tages- und Festgeld: So viel Geld müsstest du anlegen

1.000 Euro Zinsen im Jahr mit Tages- und Festgeld: So viel Geld müsstest du anlegen
© Adobe Stock

Du fragst dich, wie viel Geld du anlegen müsstest, um mit einem Tages- oder Festgeldkonto 1.000 Euro Zinsen im Jahr zu verdienen? Wir verraten es dir.

Sparer werden endlich wieder fürs Sparen belohnt. Im Zuge der Zinswende sind die Zinsen für Tages- und Festgeld in den letzten Monaten stark angestiegen. Bei einigen Tagesgeldkonten gibt es derzeit rund 2,50 Prozent Zinsen jährlich. Was das Festgeld betrifft, können Sparer sogar 3,00 Prozent Zinsen oder mehr abstauben. Doch wie viel Geld müsste man anlegen, um bei diesen Zinssätzen 1.000 Euro im Jahr zu verdienen?

300x250

Auch interessant: Verrückt: Mit diesem ETF können Anleger in Meme-Aktien investieren

1.000 Euro Zinsen mit Tagesgeld verdienen: So viel musst du investieren

Ein Tagesgeldkonto ist eine Geldanlage ohne feste Laufzeit. Sparer können dementsprechend jederzeit Geld einzahlen oder abheben. Der Zinssatz ist flexibel. Die besten Tagesgeldkonten bieten derzeit 2,50 Prozent Zinsen, wobei wir damit rechnen können, dass die Zinssätze noch weiter steigen werden, wirft man einen Blick auf die geldpolitischen Pläne der EZB.

Nehmen wir einmal an, du entscheidest dich für ein Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz von 2,50 Prozent. Lass uns weiter annehmen, dass dein Tagesgeldkonto die Zinsen monatlich ausschüttet, wodurch du besonders stark vom Zinseszinseffekt profitieren kannst. In diesem Fall müsstest du rund 38.995 Euro anlegen, um nach einem Jahr 1.000 Euro Zinsen angespart zu haben.

Bei der schwedischen TFBank* kannst du ein Tagesgeldkonto mit einem jährlichen Zinssatz von 2,55 Prozent eröffnen. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich. Allerdings gilt das Angebot nur für die ersten vier Monate. Danach gilt ein Standardzins von 1,01 Prozent.

1.000 Zinsen mit Festgeld verdienen: Diese Summe musst du anlegen

Beim Festgeldkonto gibt es eine vorher festgelegte Laufzeit. Während dieser Zeit können Sparer kein Geld abheben. Bevor man ein Festgeldkonto eröffnet, sollte man sich also sicher sein, dass man die Anlagesumme vorerst nicht mehr benötigt. Der Zinssatz ist unveränderlich.

Viele Festgeldkonten belohnen ihre Anleger aktuell mit 3,00 Prozent Zinsen pro Jahr. Wenn du dich für ein solches Festgeldkonto entscheidest, müsstest du rund 33.334 Euro investieren, um 1.000 Zinsen in einem Jahr zu erhalten. Da die Zinsauszahlung bei dieser Form der Geldanlage nur jährlich stattfindet, könntest du nur vom Zinseszinseffekt profitieren, wenn du dein Geld für mindestens zwei Jahre anlegst.

Eines der besten Festgeldangebote findest du derzeit bei Klarna*. Dort erhalten Sparer 2,92 Prozent Zinsen, wenn sie ihr Geld für mindestens 12 Monate anlegen. Bei 24 Monaten gibt es sogar 3,08 Zinsen. Doch bedenke: Da die Zinsen in den kommenden Monaten noch weiter steigen könnten, sollte man jetzt noch kein Festgeldkonto mit langer Laufzeit auswählen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts