Warren Buffett: Warum der Börsenmeister kein Gold kauft

Warren Buffett: Warum der Börsenmeister kein Gold kauft
© Yahoo Finance (YouTube)

Von einem Investment in Gold würde dir Warren Buffett wohl strikt abraten. Die Gründe dafür liegen tief in den Prinzipien seiner “Value Investing”-Strategie.

Dass der größte Investor aller Zeiten, Warren Buffett, kein Freund vom Bitcoin ist, wissen die meisten bereits. In der Vergangenheit betonte der Berkshire Hathaway-CEO immer wieder, dass die Währung ein reines Spekulationsobjekt sei. Erst vor kurzem erklärte Buffett, er würde nicht einmal 25 Dollar für sämtliche Bitcoins der Welt ausgeben. Doch wusstest du, dass der 91-Jährige auch gegen Gold eine Abneigung hegt?

Banner - Cash Incentive 20 euro - Q1-2022

“Gold tut nichts, außer dazusitzen und dich anzugucken”

Über Bitcoin äußerte sich Buffett in den letzten Jahren deutlich schärfer als über Gold. Dennoch hat der Investor kein Interesse daran, das Edelmetall in sein Portfolio aufzunehmen. Die Gründe dafür sind simpel. In einem Interview aus dem Jahre 2009 erklärte er, dass Gold nichts weiter tue als “dazusitzen und dich anzugucken.” Damit spielte der gebürtige US-Amerikaner auf die Tatsache an, dass Gold keinen inneren Wert, im Gegensatz zu Aktien oder Immobilien, hat.

Hinter einer Aktie steht ein Unternehmen, dass über die Zeit Gewinne erwirtschaftet und Dividenden ausschüttet. Doch was steht hinter einem Barren Gold? Der Wert des Edelmetalls wird einzig durch Angebot und Nachfrage der Käufer bestimmt. Das Gold selbst macht absolut gar nichts, außer den Besitzer zu wechseln – manchmal häufiger und manchmal weniger häufig.

Auch interessant: John Bogle: Warum der Indexfonds-Erfinder vor ETFs warnte

Buffetts Investmentstrategie besteht darin, Vermögenswerte zu kaufen, die einen Nutzen erfüllen. Gold erfüllt in der Industrie nur begrenzt einen Nutzen, wenn nicht für glänzenden Schmuck oder Armbanduhren. Die Menschheit könnte komplett ohne das Luxusgut auskommen. Ein berühmtes Zitat von Buffett besagt: “Es ist deutlich besser eine Gans zu haben, die immer wieder Eier legt, als eine Gans, die einfach nur dasitzt und Versicherungen sowie Lagerplatz auffrisst.”

Obwohl Gold keinen Platz in Buffetts Anlagestrategie findet, besitzt der Investor momentan rund eine Milliarden Dollar eines anderen Edelmetalls: Silber. Im Gegensatz zum Gold kann Silber in vielen Bereichen wertschöpfend verarbeitet werden. So wird das Edelmetall zum Beispiel in der Medizin genutzt, bei der Herstellung von Bandagen oder Kathetern. Auch in der Elektronik findet Silber Verwendung, üblicherweise in Computern, Kameras und Smartphones. Ebenso wird es für die Wasseraufbewahrung eingesetzt, da es über eine antibiotische Wirkung verfügt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts