Mohnish Pabrai: Weshalb Aktiengewinne nicht durch Kauf und Verkauf entstehen

Mohnish Pabrai: Weshalb Aktiengewinne nicht durch Kauf und Verkauf entstehen
© Everything Money (YouTube)

Verglichen mit Börsen-Urgesteinen wie Buffett und Munger scheint Mohnish Pabrai außergewöhnlich jung. Sein Erfahrungsschatz ist dennoch nicht zu unterschätzten.

Monish Pabrai wurde 1964 in der indischen Stadt Mumbai geboren. Schon seit vielen Jahrzehnten lebt der Unternehmer jedoch in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo er sich heimisch fühlt. Dort gründete er auch seinen Pabrai Investment Fonds, welcher vom Jahr 2000 bis zum September 2013 um sagenhafte 517 Prozent anstieg.

Auch interessant: Investieren mit Risiken: Sind chinesische Aktien zu gefährlich?

Die Börsenphilosophie von Mohnish Pabrai

Als großes Vorbild bezeichnet Pabrai den Star-Investor Warren Buffett, von dem er auch seinen Anlagestil übernommen hat. Jedes Investment* tätigt der Fondsmanager nach dem Buy and Hold-Prinzip. Das bedeutet, wenn er erstmal eine vielversprechende Aktie gefunden hat, hält er diese über einen Zeitraum von vielen Jahren und Jahrzehnten.

Wie wichtig dem 58-Jährigen die Haltedauer ist, offenbart eines seiner berühmtesten Zitate:

“Du verdienst kein Geld, wenn du Aktien kaufst. Und du verdienst kein Geld, wenn du Aktien verkaufst. Du verdienst Geld durchs Warten.”

Die Weisheit Pabrais lehrt uns einen wichtigen Fakt über die Börse: Alleine das Auffinden einer guten Aktie spielt noch keine Gewinne ein. Worauf es wirklich ankommt, ist die Wartezeit. Je geduldiger wir sind, desto höher die Chance, satte Gewinne zu erzielen. Wie wichtig die Haltedauer in der Praxis ist, zeigt uns ein Blick auf den deutschen Leitindex.

Wer über einen Zeitraum von 15 Jahren in den Dax investierte, lag am Ende immer im Plus – selbst beim schlechtesten Kauf- und Verkaufszeitpunkt. Langfristig orientiere Anleger konnten kein Geld durch den Index verlieren, weil sie jede Unsicherheit und jeden Crash einfach ausgesessen haben. Sie nutzten den Fakt zu ihrem Vorteil, dass Bullenmärkte im Schnitt viermal länger andauern als Bärenmärkte.

Auch für andere Indizes gilt diese goldene Regel. Hinzu kommt der Zinseszinseffekt, welcher ebenfalls durch die Haltedauer genährt wird. Er hilft dir dabei, dein Kapital zu vermehren, ohne dass du dafür einen Mehraufwand leisten musst – es wächst exponentiell. Wie der verblüffende Effekt im Detail funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts