Familie Rothschild: Das Vermögen einer rätselhaften Dynastie

Familie Rothschild: Das Vermögen einer rätselhaften Dynastie
© Nigel Betts via Wikimedia Commons

Im 19. Jahrhundert zählten die Rothschilds zu den einflussreichsten und wichtigsten Finanziers in Europa. Wie groß ist das Vermögen der Familie heute?

Um die jüdische Familie Rothschild ranken sich viele Mythen und Gerüchte. Ihre Wurzeln reichen nachweislich über 500 Jahre zurück. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden sie vor allem als Banker bekannt und finanzierten Adlige und Gesellschaften. Noch heute ist die Familie im Investmentbanking und der Vermögensverwaltung tätig. Viel ist über ihre modernen Machenschaften allerdings nicht bekannt.

Auch interessant: Wie reich ist Warren Buffett? Das Vermögen der Börsenlegende

Frankfurt: Der Aufstieg einer Dynastie

Die Stammreihe der Rothschilds lässt sich bereits ab dem 16. Jahrhundert urkundlich belegen. Ihr sozialer Aufstieg beginnt jedoch erst mit Mayer Amschel Rothschild (1744-1812), dem Sohn eines einfachen Geldwechslers, der im Frankfurter Ghetto damit begann, erfolgreiche Finanzgeschäfte abzuwickeln und seine fünf Söhne dazu ermutigte, es ihm gleichzutun.

Eine wichtige Rolle spielte hierbei Nathan Mayer Rothschild (1777-1836), der nach England zog und Anfang des 19. Jahrhunderts eine Bank in London gründete. Sein Weg sollte exemplarisch für die vier Brüder James, Amschel, Salomon und Carl beim Aufbau des Familienkonzerns sein, denn später führte jeder von ihnen ein eigenes Bankhaus in bedeutenden europäischen Metropolen. Zu ihren Kunden gehörten prominente Gesichter wie der französische Kaiser Napoleon III., der österreichische Staatsmann Metternich und der spätere deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck.

Familie Rothschild: Das Vermögen einer rätselhaften Dynastie
Freiherrliches Wappen Rothschild | © Mathieu CHAINE via Wikimedia Commons

Wie groß ist das Vermögen der Familie Rothschild heute?

Im 19. Jahrhundert verfügte die Familie nicht nur über großen Einfluss in Politik und Wirtschaft, sondern besaß auch ein gewaltiges Vermögen. Sie ließen sich prächtige Villen, Schlösser und Stadthäuser von namhaften Architekten in ganz Europa bauen. Allein 30 dieser Bauwerke liegen in Frankreich, darunter das Schloss Ferrières und das Château de Vallière. Aufgrund der 200-jährigen Konzerngeschichte mit den vielfältigen Verflechtungen ist es nahezu unmöglich, das heutige Vermögen der Rothschilds zu benennen.

Dieser Umstand sowie ihre jüdische Herkunft machen die Familie immer wieder zum Ziel von Verschwörungstheorien. So kursieren im Netz horrende Summen bis mehrere Billionen Euro. Das wahre Familienvermögen dürfte im Laufe der letzten Jahrzehnte aber eher geschrumpft sein. Benjamin de Rothschild, eines der bekanntesten Mitglieder des 21. Jahrhunderts, soll bis zu seinem Ableben “nur” 1,5 Milliarden US-Dollar besessen haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Mehr aus dem Netz

Related Posts